Nachdem in den letzten Wochen jeder vorsichtige Erholungsversuch immer gleich im Keim erstickt worden war, scheinen sich die Aktienmärkte nun doch deutlich festigen zu können. Der DAX drehte in der vergangenen Woche im Bereich seines Jahrestiefs, das bei 5.433 Punkten gelegen hatte, nach oben und konnte sich in der Folge deutlich erholen. Gestern kletterte er trotz deutlicher Verluste der Daimler-Aktie im Hoch bis auf 5.692 Zähler.

200-Tage-Linie bringt die Wende

Die 200-Tage-Linie wurde damit eindrucksvoll verteidigt. Bereits im Juli letzten Jahres hatte eine erste Korrektur nach der Wende im März an dem Gleitenden Durchschnitt ihr Ende gefunden. Momentan sieht es so aus, als könne die wichtige Durchschnittslinie erneut die Wende bringen.

Widerstand bei gut 5.700 Punkten

Die Gefahr, dass es zu einem Test des Novembertiefs bei knapp über 5.300 Punkten kommt, ist damit erst einmal abgewendet. Dennoch ist zunächst noch immer Vorsicht geboten. Denn im Bereich von gut 5.700 Zählern trifft der DAX auf hartnäckigen Widerstand. Zwei Erholungsversuche in den vergangenen Wochen waren in dieser Region gescheitert. Bei einem Sprung über diese Hürde würde sich die Lage weiter aufhellen.


TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here