Die Börsenblogger um 12: Anleger können sich nicht entscheiden, Commerzbank & Deutsche Bank obenauf

0
1.978 views
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Zuletzt schienen die „Brexit“-Sorgen und der Blick auf die italienischen Banken sämtliche Erholungsversuche des DAX im Keim zu ersticken. Am Freitag sieht es dagegen ganz anders aus. Vor der Bekanntgabe der neuesten US-Arbeitsmarktdaten legt das Barometer deutlich zu.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX +0,9% 9.506
MDAX +0,5% 19.494
TecDAX +1,0% 1.597
SDAX -0,2% 8.577
Euro Stoxx 50 +0,9% 2.805

Die Topwerte im DAX sind Commerzbank, BMW und Deutsche Bank. Interessant ist heute vor allem der Blick auf die Autohersteller, nachdem uns neueste Absatzzahlen aus China erreichten. Zudem fragen sich Anleger, wie es mit der geplanten Fusion zwischen der Deutschen Börse und der London Stock Exchange nach dem „Brexit“-Votum weitergehen wird. Genauso wollen Investoren wissen, welche Auswirkungen das Referendum auf die Märkte im zweiten Halbjahr 2016 haben wird.

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs ist zum Freitagmittag gefallen. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,1070 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am Donnerstagmittag auf 1,1069 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,9034 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Freitagmittag uneinheitlich. Zuletzt war WTI mit 45,36 US-Dollar je Barrel 0,1 Prozent teurer, der Preis für die Nordseesorte Brent fiel um 0,1 Prozent auf 46,59 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte in der Verlustzone und lag bei 1.356,55 US-Dollar je Unze (-0,5 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich vorbörslich kein klarer Trend ab, da sich die Futures unterschiedlich entwickeln:

Dow Jones Future +0,0 17.825
NASDAQ100-Future -0,1% 4.449
S&P500-Future +0,1% 2.093

Einen kompakten Überblick über die wichtigsten Themen der Presse- und Bloglandschaft finden Sie in unserer Presseschau.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here