RWE: So etwas hören Anleger gerne

2
1.915 views
Bildquelle: Pressefoto RWE

Die großen deutschen Energieversorger E.ON und RWE (WKN: 703712 / ISIN: DE0007037129) erlebten eine bewegte Woche. Während das „Brexit“-Votum auch sie belastete, konnte insbesondere RWE positiv von sich reden machen und Anlegerfantasien wecken.

Dabei freuten sich Investoren sowohl über gute Nachrichten zur Ökostrom-Tochter Innogy als auch über Neuigkeiten zu dem Bereich RWE, der sich zukünftig weiterhin mit der konventionellen Stromerzeugung beschäftigen soll.

Nachdem der kriselnde Konzern zuletzt einige Male die Dividende senken musste, versprach das Management, dass Innogy in Zukunft 70 bis 80 Prozent des bereinigten Gewinns ausschütten wird. RWE will Investoren wiederum mit weiteren Sparmaßnahmen und zusätzlichen Stellenstreichungen bei Laune halten. Auf diese Weise soll die Gewinnsituation verbessert werden, so dass auch dort auf längere Sicht mehr Raum für großzügige Ausschüttungen geschaffen werden sollte.

Chart: Ariva
Chart: Ariva

ppHU42Q6_20160708Ohne die allgemeinen „Brexit“-Sorgen wäre die Kursperformance der RWE-Stammaktie in dieser Woche wahrscheinlich deutlich besser ausgefallen. Schließlich konnte RWE mit den jüngsten Ankündigungen für Anlegerjubel sorgen. Sollte sich die Marktlage beruhigen, dürften sich diese positiven Aspekte stärker im Aktienkurs niederschlagen. Außerdem notieren die Papiere oberhalb der 200-Tage-Linie, so dass damit weiteres Kurspotenzial vorhanden ist. Mithilfe von Hebelprodukten wie dem Vontobel Mini Future Bull (WKN: HU42Q6 / ISIN: DE000HU42Q66) können Anleger sogar überproportional von einer anhaltenden Erholungsrallye der RWE-Aktie profitieren.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto RWE


2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here