Before the Bell: DAX verteidigt 5.700 Punkte, US-Futures deutlich fester

0

Der Aktienmarkt in Deutschland zeigt sich zum Wochenauftakt sehr ruhig. Angesichts einer Vielzahl an Quartalszahlen in dieser Woche warten die Anleger ab. Einer der größten Tagesverlierer ist die Lufthansa-Aktie, die unter dem Pilotenstreik leidet und fast 2 Prozent verliert. Der DAX notiert derweil weiter knapp über der wichtigen 5.700er Marke.

Deutlich härter trifft es den MDAX-Titel Bilfinger Berger. Der Skandal um den Kölner U-Bahnbau zieht immer weitere Kreise. Auch andere Baustellen des Konzerns werden nun überprüft. Für den Job von Konzernchef Herbert Bodner dürfte dies nicht gerade förderlich sein. Insofern darf man davon ausgehen, dass die Aktie weiter nach unten geht. Zumal auch etwaige Schadenersatz-Forderungen leicht ein hohes Niveau erreichen könnten. Heute verliert die Aktie von Bilfinger Berger rund 5,5 Prozent.

CeWe Color kann positiv überraschen

Für eine echte Überraschung sorgte heute der Foto-Konzern CeWe Color. Der SDAX-Wert konnte das vierte Quartal mit einem Rekordergebnis von 15,2 Mio. Euro abschließen und ist auch für 2010 sehr positiv gestimmt. „Wir freuen uns über das Rekordergebnis. Dies zeigt eindrucksvoll, dass unser Geschäftsmodell extrem krisenfest ist und wir auf einem stabilen Wachstumskurs sind“, erklärte der Vorstandsvorsitzende Dr. Rolf Hollander in der Pressemitteilung. Somit sei die durch die Markttransformation zur Digitalfotografie bedingte Restrukturierung vollständig abgeschlossen. Hollander weiter: „2010 wollen wir voll auf Ertragswachstum umschalten und unser Ergebnis je Aktie verdoppeln.“ Allesamt heere Ziele. Angesichts des unglaublichen Wachstums im Bereich Digitalfoto sollten die Ziele aber machbar erscheinen. Mit den Fotobüchern und -kalendern, aber auch Papierabzügen hat CeWe Color geschafft in eine Technologielücke vorzustossen, da nachwievor der Papierausdruck von digitalen Bildern das einzige ist, was von einer Mehrheit der Menschen akzeptiert wird.

Mit den heutigen Zahlen im Hintergrund dürfte die Aktie auch neue Fahrt aufnehmen können, zumal alte Höchststände noch lange nicht erreicht sind. Auch aus KGV-Sicht ergibt sich noch Luft nach oben. Steigt das EPS wie prognostiziert auf 1,76 bis 2,20 Euro, ergibt sich ein interessantes KGV von 11 bis 14. Außerdem lässt die prognostizierte EPS-Verdopplung auch die Hoffnung auf eine höhere Dividende aufkommen. Die CeWe Color-Aktie gewinnt aktuell 6,5 Prozent.

US-Futures fester, Aufhellung der Charttechnik im S&P 500

Nachdem man sich am Freitag an der Wall Street nur knapp im grünen Bereich aus dem Handel verabschieden konnte, wird es spannend, ob der Handel diese Woche wieder neue Fahrt aufnehmen kann. Aus charttechnischer Sicht hat sich die Lage jedenfalls deutlich aufgehellt. So konnte der S&P 500 zuletzt einige wichtige Hürden überspringen. Nachdem gleich zum Auftakt der letzten Handelswoche der Widerstand bei rund 1.085 Zählern überwunden wurde, gelang im Wochenverlauf auch die Rückkehr über die runde 1.100er-Marke, wo ein Erholungsversuch Anfang Februar noch gescheitert war. Die nächste Hürde wartet aber bereits. Zwischen 1.115 und 1.120 Punkten trifft der S&P 500 erneut auf Widerstand. Hier dürfte die Entscheidung fallen, wie es kurzfristig weitergeht. Dreht der Index von hier aus nach unten – was das fallende obere Bollinger-Band erwarten lässt –, muss man zunächst nochmals schwächere Notierungen und eine Fortsetzung der Konsolidierung einkalkulieren. Mit einem nachhaltigen Ausbruch über 1.120 Punkte wäre dagegen die Korrektur ausgestanden. Dann könnte sogar das Jahreshoch bei 1.150 Zählern schon in Kürze in greifbare Nähe rücken.

Von Seiten der Quartalszahlen herrscht heute Ruhe vor. Bei den Konjunkturdaten steht außer dem wenig beachteten Chicago Fed National Activity Index für Januar nichts auf der Agenda. Derweil notieren die US-Futures behauptet. Der S&P 500 gewinnt 0,5 Prozent, während der NASDAQ 0,7 Prozent gewinnt. Der DAX in Frankfurt notiert bei 5.726 Punkte (+0,1 Prozent).


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here