News Ticker

Südzucker: Wie lange geht das gut?

Nachdem zuletzt vor allem die Tochter CropEnergies für Furore gesorgt hatte, konnte Südzucker (WKN: 729700 / ISIN: DE0007297004) im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2016/17 (März bis Mai) auch im eigentlichen Kerngeschäft punkten. Investoren zeigten sich begeistert.

Die Begeisterung führte am Donnerstag dazu, dass die Südzucker-Aktie regelrecht in die Höhe schießen und sich mit deutlichem Abstand den Spitzenplatz im MDAX sichern konnte. Während Südzucker im Mai-Quartal gegenüber dem Vorjahreszeitraum einen leichten Umsatzrückgang ausweisen musste, fiel der Anstieg des operativen Ergebnisses um 93 Prozent auf 110 Mio. Euro überraschend deutlich aus. Die Jahresziele konnten bestätigt werden.

Chart: Ariva

Chart: Ariva

Die jüngsten Erholungstendenzen haben dazu geführt, dass sich der Wert der Südzucker-Aktie in wenigen Monaten fast verdoppelt hat. Zwar bleibt das Marktumfeld für den Zuckerproduzenten herausfordernd. Dies ist jedoch kein Grund, warum Optimisten nicht von Kurssteigerungen profitieren sollten, so lange sie andauern.

Mit Hebelprodukten können Anleger sogar überproportional von weiteren Kurssteigerungen der Südzucker-Aktie profitieren. Daher ist zum Beispiel das HVB-Produkt (WKN: HU4YWL / ISIN: DE000HU4YWL9) mehr als nur einen Blick wert. Der Umstand, dass man mit solchen Produkten keine Dividendenzahlungen erhält, dürfte in diesem Fall zweitrangig sein. Schließlich liegt die geschätzte Dividendenrendite bei Südzucker für die kommenden Jahre bei rund 2 Prozent.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de


1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Die Börsenblogger um 12: Das Auf und Ab geht weiter, RWE & E.ON führen die DAX-Siegerliste an | Die Börsenblogger

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*