Negativzinsen: Es gibt kein Entkommen mehr!

0
Bildquelle: Pressefoto Schweizerische Nationalbank

Die Schweiz erlaubt einen Blick in die Zukunft: In der Eidgenossenschaft sind die Renditen aller Staatsanleihen mit einer Laufzeit von bis zu 50 Jahren bereits in den negativen Bereich gerutscht.

Das Sicherheitsbedürfnis der weltweiten Anleger drückt die Renditen Schweizer Staatsanleihen immer tiefer in den negativen Bereich. Am Dienstag rentierten sämtliche Schweizer Staatsanleihen mit einer Laufzeit von bis zu 50 Jahren erstmals unter null.

Die Turbulenzen rund um das Brexit-Votum und die sich zuspitzende Bankenkrise in Italien treibt immer mehr Anleger in den sicheren Hafen der Schweizer Staatsanleihen. Anleger akzeptieren nun sogar bei Laufzeiten bis hin zu 50 Jahren eine Negativrendite, um das Geld in den als sicher geltenden Schweizer Staatspapieren parken zu können.

Bei kurzlaufenden Anleihen liegt die Rendite inzwischen bei unter -1 %. Anleger sind also bereit „Strafzinsen“ von einem Prozent und mehr pro Jahr zu zahlen, wenn sie Geld in Schweizer Staatsanleihen anlegen.

20160706_Godmode2aUm eine zu starke Aufwertung des Schweizer Franken zu verhindern, hat die Schweizer Notenbank die Leitzinsen weit in den negativen Bereich gesenkt und damit das Zinsniveau immer tiefer gedrückt. Doch die Aufwertung des Franken nach der Aufhebung des Euro-Franken-Mindestkurses im Januar 2015 konnte die SNB damit trotzdem nicht verhindern.

Quelle: www.guidants.com
Quelle: www.guidants.com

Autor: Oliver Baron, Finanzmarktanalyst bei GodmodeTrader.de.

Folgen Sie Oliver Baron auch auf Guidants und verpassen Sie keine aktuellen Researchartikel mehr.

Bildquelle: Pressefoto Schweizerische Nationalbank


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here