Apple nagt nicht gerade am Hungertuch

1
1.646 views
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Nachdem es bereits zuvor viele Spekulationen um eine Sättigung am Markt für Smartphones gegeben hatte, kostete der Bericht zum März-Quartal 2016 Apple (WKN: 865985 / ISIN: US0378331005) richtig viel Ansehen bei Anlegern. Gut, dass es eine Möglichkeit gibt, verlorengegangenes Vertrauen zurückzugewinnen.

Die diesjährige Entwicklerkonferenz WWDC mit ihren Software-Neuerungen und dem auf die Sprachassistentin Siri gelegten Fokus waren in dieser Hinsicht ganz nett. Doch, wenn es um Apple geht, dann sprechen wir immer noch von dem iPhone-Konzern. Kein Wunder also, dass Fans und Anleger auf den Herbst warten. Dann soll das iPhone 7 das Licht der Welt erblicken. Wer sich jedoch bahnbrechende Weltneuheiten wünscht, könnte genauso gut ein weiteres Jahr vertröstet werden.

Allerdings wäre es nichts neues, dass Apple seine Fans in Sachen Hardware-Weltsensationen enttäuscht und auf die Zukunft verweist. Lange ist es her, dass iPod, iPad oder iPhone für Furore sorgen konnten. Etwas Gutes hat das Warten dann aber doch. Die Erwartungen an Apple können sich normalisieren, nachdem am Markt in der Vergangenheit regelmäßig Wunderdinge erwartet wurden.

Chart: Ariva
Chart: Ariva

Dabei kann Apple trotz aller Enttäuschungen in Sachen Umsatzentwicklung und iPhone-Absätze mit vielen Pluspunkten aufwarten. Neben den Zukunftsmärkten, die man erobern möchte, wozu eines Tages vielleicht auch Elektroautos gehören, wird die Apple-Aktie für Value-Investoren immer attraktiver. Und es ist ja nicht so, dass das Unternehmen vor dem Untergang stehen würde. Zudem bieten Großereignisse, wie die Vorstellung eines neuen iPhone-Modells, die Möglichkeit kurzfristiger Aufwärtsbewegungen der Aktie. Mit Hebelprodukten (WKN: VZ1KW6 / ISIN: DE000HY1ZLH9) lässt es sich sogar überproportional an solchen Bewegungen teilhaben.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here