Wirecard erobert neue Welten

3
Bildquelle: Pressefoto Wirecard

Nachdem der Zahlungsabwickler Wirecard (WKN: 747206 / ISIN: DE0007472060) lange Zeit unter dubiosen „Short-Attacken“ zu leiden hatte, konnte das TecDAX-Unternehmen aus Aschheim bei München zuletzt gleich mehrfach mit positiven Nachrichten aufwarten.

Neben einem guten Jahresauftakt und einer angehobenen Prognose gehörten auch Übernahmegerüchte dazu. Nun wird darüber spekuliert, dass sich Alipay, Tochter des chinesischen E-Commerce-Riesen Alibaba (WKN: A117ME / ISIN: US01609W1027), mit bis zu 25 Prozent an Wirecard beteiligen soll. Als nächsten Coup konnte man jetzt sogar den Einstieg in den US-Markt verkünden.

Chart: Ariva
Chart: Ariva

Während sich der Gesamtmarkt am Donnerstagvormittag nicht gerade von seiner besten Seite zeigte, konnte die Wirecard-Aktie trotzdem deutliche Kurszuwächse verbuchen. Damit wird einmal mehr deutlich, dass Anleger die jüngsten „Short-Attacken“ offenbar vergessen haben und sich auf die guten Wachstumsaussichten konzentrieren.

Anleger können mit einem Hebelprodukt wie dem HVB-Papier (WKN: HU4JZE / ISIN: DE000HU4JZE8) nun sogar überproportional von Kurszuwächsen bei Wirecard profitieren. Dass man auf diese Weise nicht an Dividenden beteiligt ist, kann im Fall von Wirecard verschmerzt werden. Schließlich ist das Unternehmen nicht gerade als Dividendenaristokrat bekannt, eher als Wachstumswert.

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Dann stimmen Sie doch beim Smeil Award für Finanzblogs für uns ab. Hier geht es zur Abstimmung!

Bildquelle: Pressefoto Wirecard


3 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here