News Ticker

adidas-Konkurrent Nike ist nicht unverwundbar

Während adidas (WKN: A1EWWW / ISIN: DE000A1EWWW0) mit der Schwäche im Golfgeschäft und den Problemen auf dem russischen Markt fertig werden musste, schien sich der große US-Konkurrent Nike (WKN: 866993 / ISIN: US6541061031) immer weiter abzusetzen. Zuletzt wendete sich das Blatt jedoch.

Der weltgrößte Sportartikelhersteller hatte Investoren bereits mit den Umsatzergebnissen für sein drittes Geschäftsquartal 2015/16 (Ende Februar) enttäuscht. Mit den Zahlen zum vierten Quartal (Ende Mai) lief es ähnlich. Zwar konnten die Erlöse im Vorjahresvergleich um 6 Prozent auf 8,24 Mrd. US-Dollar gesteigert werden, Analysten hatte jedoch mit einem etwas höheren Wert gerechnet. Enttäuschend fielen auch die Kennzahlen zu den Bestellungen für das erste Halbjahr 2016/17 (Ende November) aus.

Auf Grund der schwachen Zahlen verlor die Nike-Aktie am Dienstagabend im nachbörslichen US-Handel rund 4 Prozent an Wert. Seit Jahresbeginn hat die Nike-Aktie damit ein Minus von rund 18 Prozent aufgetürmt. Gleichzeitig eilt adidas trotz verschiedener Marktturbulenzen von einem Rekordhoch zum nächsten.

Chart: Guidants

Chart: Guidants

Die Kursentwicklung zeigt, dass Nike als weltweiter Marktführer alles andere als unverwundbar ist und sich die Herzogenauracher nicht zu verstecken brauchen. Zumal der Konzernumbau die Aussicht auf eine höhere Profitabilität mit sich bringt. Da es hierzulande deutlich bessere Dividendenwerte als adidas gibt, können Anleger mithilfe von Hebelprodukten auch überproportional von einer anhaltenden Rekordjagd bei der adidas-Aktie profitieren. Einige solcher Produkte hat Vontobel im Angebot (WKN VS8X3Q: / ISIN: DE000VS8X3Q7). Nike wiederum ist vielleicht etwas für den Aktien-Anleger mit dem langen Atem. Zumindest kann die Nike-Aktie im langfristigen Vergleich klar punkten.

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Dann stimmen Sie doch beim Smeil Award für Finanzblogs für uns ab. Hier geht es zur Abstimmung!.

Bildquelle: dieboersenblogger.de


3 Trackbacks & Pingbacks

  1. [Börsenblogger] adidas-Konkurrent Nike ist nicht unverwundbar
  2. Die Börsenblogger um 12: DAX – Trügerische Ruhe, RWE & E.ON lassen auf eine rosige Zukunft hoffen | Die Börsenblogger
  3. Wochenrückblick KW26: Kommt der Brexit oder nicht? VW vor der Erholung | Die Börsenblogger

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*