11 Fakten zu Gold und warum die 2300-Dollar-Marke wieder ein Ziel ist

2
3.548 views
Bildquelle: Pressefoto Deutsche Bundesbank

Sie lesen gerne Studien? Und Sie wollen ebenso gerne langfristigen Vermögensaufbau betreiben und diesen dann auch noch erfolgreich? Dann sollten Sie diesen Beitrag zu einer 170-seitigen Publikation unbedingt lesen. Nur soviel – es geht um die simpelste Anlage neben Aktien überhaupt.

Machen wir es kurz: Der 10. „In Gold we Trust“-Report wurde jetzt im Rahmen einer internationalen Pressekonferenz präsentiert. Die 170-seitige Publikation gilt als der „Goldstandard“ der Gold-Studien und „must-read“ für jeden interessierten (Gold-)Anleger. Das mag nun überheblich klingen – aber die Daten dazu sind echt beeindruckend:

Die Vorjahresausgabe verzeichnete mehr als 1,5 Millionen Downloads, weshalb der „In Gold we Trust“-Report eine der meistgelesenen Goldstudien weltweit sein dürfte.

Die Botschaft dieser Publikation ist ganz einfach und simpel – 11 Fakten:

► Gold ist zurück, ein neuer Bullenmarkt zeichnet sich ab

► Wachsende Unsicherheit hinsichtlich wirtschaftlicher sowie politischer Entwicklungen beflügelt Goldpreis

► Weiterhin monetärer Stimulus: monatliche QE-Programme der BoJ und der EZB entsprechen Gegenwert der gesamten Jahresproduktion von Gold

► Brexit: Allgemeine Unsicherheit wirkt wachstumshemmend; Konjunkturprogramme und noch mehr Stimuli gegen weitere Disintegration und Wachstumsabschwächung innerhalb der EU zu erwarten

► Stärke des US-Dollars war für schwachen Goldpreis mitverantwortlich; Basis der Dollar-Stärke war Aussicht auf Zinserhöhungszyklus

► US-Wirtschaft schwächelt; Zinswende vor dem Scheitern – Brexit als willkommene Begründung für Absage weiterer Zinserhöhungen

► Narrativ der wirtschaftlichen Gesundung bröckelt; US-Rezession nicht ausgeschlossen; Vertrauen in geldpolitische Maßnahmen sinkt

► Bei weiterer US-Dollarschwäche und Rohstoffstärke drohen höhere Inflation und Stagflation

► Goldinvestments im unsicheren Niedrigzinsumfeld vor Renaissance bei institutionellen Investoren

► Neben Gold bedeutet dies auch ein positives Umfeld für andere inflationssensitive Anlagen wie Silber oder Minenaktien

► Incrementum bestätigt langfristiges Kursziel von 2.300 US-Dollar bis 2018

Das Gesamt-Fazit:

Gold ist zurück! – sagen die Analysten. Denn mit der Panik zu Jahresbeginn nahm der Goldpreis nachhaltig Fahrt auf und legte auf US-Dollar-Basis das stärkste Quartal seit 30 Jahren hin…

So, und wer das ganze Teil lesen möchte (aktuell ist ja bei der EM spielfrei..). Hier geht es zum Download der Compact-Version:
http://www.incrementum.li/wp-content/uploads/2016/06/In_Gold_we_Trust_2016-Short_Version_D.pdf

Die Long-Version (die mit Popcorn und XXL-Cola beim Lesen..)
http://www.incrementum.li/wp-content/uploads/2016/06/In_Gold_we_Trust_2016-Extended_Version_D.pdf

Bildquelle: Pressefoto Deutsche Börse AG


2 KOMMENTARE

  1. […] Und jetzt wird es wirklich spannend: So wird die Frage „Lohnt sich die Investition in Gold/Silber?“ im Schnitt 685.338 Mal pro Monat gesucht und belegt damit Platz eins im Ranking der meistgesuchten Finanzfragen Deutschlands. Offenbar haben Edelmetalle nach wie vor einen sehr guten Ruf bei den Deutschen. Das Interesse an Gold und Silber, also einem Sachwert mit Zahlungsfunktion, ist also durchaus zu beg… […]

  2. Dem Gesamtfazit „das Gold ist zurück!“, stimme ich voll und ganz zu. Gold wird heutzutage vorwiegend zu Anlagezwecken genutzt. Da der Goldpreis in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegen ist, zählt Gold weltweit zu den sichersten Geldanlagen. Im Falle eines Zusammenbruchs kann die Währung stabilisiert werden. Somit schützt Gold auch vor Inflationskrisen – (Während Geld seinen Wert immer mehr verlieren würde, so nimmt der Wert des Goldes immer mehr zu.) Viele sammeln aus diesen Gründen Münzen die entweder aus Edelmetallen wie Gold oder Silber hergestellt sind, ein besonderes Jubiläum markieren oder Sammelserien darstellen. In Notsituationen oder bei unerwarteten Geldausgaben können diese durch einen Goldankauf sichere Hilfe bieten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here