News Ticker

Um 5: DAX wählt den „Bremain“ – Anschließende Korrektur nicht ausgeschlossen

Kaufe bei Gerüchten, verkaufe bei Fakten! Auch wenn diese Börsenweisheit es noch nicht ganz trifft – das Referendumsergebnis steht noch aus – ist das der Fahrplan, an dem sich die Märkte orientieren. Es besteht aktuell das Risiko, dass die Briten in der EU bleiben und der Deutsche Aktienindex ab morgen trotzdem fällt. Dann ist die Überraschung bei einigen groß.

Schließlich aber stieg der DAX in nur sechs Handelstagen um ganze neun Prozent. Das ist eine enorme Rally in kurzer Zeit. Wenn da die ersten Anleger merken, dass die Kurse trotz eines abgewendeten Brexit nicht weiter steigen, kann es schnell in die Gegenrichtung gehen. Morgen wissen wir mehr.

Jochen StanzlEin Beitrag von Jochen Stanzl

Er ist Chef-Marktanalyst bei CMC Markets, Frankfurt. Davor war Jochen Stanzl über 15 Jahre bei der BoerseGo AG als Finanzmarktanalyst tätig und hat unter anderem die Portale GodmodeTrader, Jandaya und die Investment- und Analyseplattform Guidants mit aufgebaut und als erfolgreiche Kanäle in der deutschen Trading-Community etabliert. Sein analytischer Fokus liegt auf der Kombination aus technischer und fundamentaler Analyse von Währungen, Rohstoffen, Anleihen und der weltweiten Aktienmärkte.

Bildquellen: CMC Markets / dieboersenblogger


1 Trackbacks & Pingbacks

  1. [Börsenblogger] Um 5: DAX wählt den „Bremain“ – Anschließende Korrektur nicht ausgeschlossen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*