Die Börsenblogger um 12: DAX – Ruhe vor dem Sturm, Daimler macht ernst

0
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Nur noch einmal schlafen, dann geht es mit der „Brexit“-Abstimmung los. Trotz der möglichen Verwerfungen, für die ein Austritt Großbritanniens aus der EU sorgen könnte, bleiben Anleger am deutschen Aktienmarkt ruhig. Sie bescheren dem DAX am Mittwoch leichte Kursgewinne und den Sprung über die 10.000er-Punkte-Marke.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX +0,4% 10.055
MDAX +0,3% 20.468
TecDAX -0,1% 1.614
SDAX +0,1% 9.098
Euro Stoxx 50 +0,1% 2.971

Die Topwerte im DAX sind RWE (WKN 703712 / ISIN DE0007037129), Infineon (WKN 623100 / ISIN DE0006231004) und Allianz (WKN 840400 / ISIN DE0008404005). Nachrichten gibt es unter anderem seitens Daimler (WKN 710000 / ISIN DE0007100000), nachdem die Schwaben in Sachen Elektromobilität richtig ernst machen wollen. Dies tut der kalifornische Elektrowagenbauer Tesla Motors (WKN A1CX3T / ISIN US88160R1014) bereits seit vielen Jahren. In Österreich blickt Zumtobel (WKN A0JLPR / ISIN AT0000837307) wiederum auf einen neuen Umsatzrekord, während der weltgrößte Uhrenhersteller Swatch (WKN 865126 / ISIN CH0012255151) mit vielen Problemen fertig werden muss. Und natürlich bleiben einen Tag vor der „Brexit“-Abstimmung die Themen Gold und Absicherung im Fokus.

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs ist zum Mittwochmittag gestiegen. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,1280 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am Dienstagmittag auf 1,1314 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,8839 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Mittwochmittag im Plus. Zuletzt war WTI mit 50,43 US-Dollar je Barrel 3,6 Prozent teurer, der Preis für die Nordseesorte Brent stieg um 1,8 Prozent auf 51,08 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte in der Gewinnzone und lag bei 1.264,88 US-Dollar je Unze (+0,1 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich vorbörslich ein positiver Handelsauftakt ab, da sich die Futures im Plus befinden:

Dow Jones Future +0,2806 17.748
NASDAQ100-Future +0,10% 4.404
S&P500-Future +0,06% 2.081

Der Donnerstag bringt in Sachen Quartalszahlen einige interessante Veröffentlichungen. Nach Handelsschluss stehen u.a. der Einrichtungsspezialist Bed Bath & Beyond (WKN 884304 / ISIN US0758961009), der Buchhändler Barnes & Noble (WKN 887840 / ISIN US0677741094) sowie der Linux-Spezialist Red Hat (WKN 923989 / ISIN US7565771026) im Fokus der Anleger. Während bei Bed Bath & Beyond ein Gewinnrückgang erwartet wird, dürfte Barnes & Noble seinen Verlust reduziert haben. Red Hat wiederum dürfte ein deutliches Ergebnisplus erzielt haben.

Einen kompakten Überblick über die wichtigsten Themen der Presse- und Bloglandschaft finden Sie in unserer Presseschau.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here