Zumtobel: Licht und Schatten

0
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Mit einem Rekordumsatz und einem deutlich gestiegenen LED-Anteil an den Gesamterlösen konnte Zumtobel (WKN A0JLPR / ISIN AT0000837307) für das Geschäftsjahr 2015/16 einige Erfolge vorweisen. Allerdings lief es auf der Ergebnisseite nicht ganz so rund.

Während die Umsätze um 3,3 Prozent auf den neuen Bestwert von 1,36 Mrd. Euro nach oben geschraubt wurden, sank das bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) um 11,7 Prozent auf 58,7 Mio. Euro. Der Gewinn stagnierte bei 11,9 Mio. Euro. Schuld an den schwächeren Ergebnissen waren unter anderem höhere Investitionen in Forschung & Entwicklung. Auch deshalb müssen sich die Anteilseigner mit einer niedrigeren Dividende begnügen. Zudem dürften aufgrund der fortgesetzte Neuausrichtung und Restrukturierung weitere Ausgabensteigerungen und damit eine eher schwächere Performance auf der Ergebnisseite anstehen.

Chart: Ariva
Chart: Ariva

Nachdem die Zumtobel-Aktie seit rund einem Jahr fast nur den Weg nach unten kennt, hat sich der ATX-Wert zuletzt wenigstens ein wenig stabilisiert. Angesichts der Unsicherheiten, die der Konzernumbau mit sich bringt, dürfte das Kurspotenzial derzeit begrenzt sein. Außerdem sind die fehlenden konkreten Aussagen zur Umsatz- und Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2016/17 nicht gerade hilfreich, wenn es darum geht, für mehr Anlegervertrauen zu sorgen.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here