SAP-Konkurrent Oracle: Das Einzige, was zählt

0
2.222 views
Bildquelle: Pressefoto Oracle / Team Oracle

Oracle (WKN 871460), SAP (WKN 716460) oder Salesforce.com (WKN A0B87V). Sie alle kämpfen um die Vorherrschaft auf dem Zukunftsmarkt Cloud Computing. Aus diesem Grund schauten Investoren gestern Abend beim SAP-Konkurrenten Oracle vor allem auf die Umsätze in der Wolke.

Die Cloud-Umsätze konnte im vierten Geschäftsquartal 2015/16 (Ende Mai) um 49 Prozent auf 859 Mio. US-Dollar gesteigert werden. Investoren zeigten sich mit den Fortschritten im Cloud-Bereich derart zufrieden, dass sie Oracle den Umsatzrückgang auf Konzernebene von 1 Prozent auf 10,59 Mrd. US-Dollar verzeihen konnten. Immerhin lag dieser Wert aber auch über den Markterwartungen. Besonders erfreut zeigen sich Investoren jedoch darüber, dass Oracle die Cloud-Umsätze im gerade angelaufenen Geschäftsjahr 2016/17 noch einmal um 65 Prozent steigern will.

Der positiv aufgenommene Quartalsbericht sorgte am Donnerstagabend für Kurszuwächse bei der Oracle-Aktie. Dieser Schub war aber auch bitter nötig, nachdem Oracle zuletzt im Kampf um die Vorherrschaft in der Cloud drohte, Boden gegenüber Konkurrenten wie SAP zu verlieren. Dies wirkte sich wiederum nicht gerade positiv auf die Performance der Oracle-Aktie aus.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Oracle / Team Oracle


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here