News Ticker

Apple könnte so einiges anstellen

In Sachen Börsenwert kann Apple (WKN 865985) Alphabet/Google (WKN A14Y6H) derzeit noch auf Distanz halten. Wenn es jedoch um den Markenwert geht, ist der Internet-Riese die weltweite Nummer eins. Dabei konnte Google seinen Spitzenplatz zurückerobern.

Das Marktforschungsunternehmen Millward Brown berechnete den Markenwert von Google mit 229,2 Mrd. US-Dollar und damit um 32 Prozent höher als im Vorjahr. Dagegen verlor Apple in der jährlichen „BrandZ“-Studie 8 Prozent auf 228,5 Mrd. US-Dollar. Allerdings kann Apple derzeit noch mit dem Börsenwert punkten. Außerdem setzt das Beratungsunternehmen Interbrand den Markenwert von Apple derzeit noch höher an als bei Google.

Chart: Ariva

Chart: Ariva

Wenn man sich aber die jüngsten Geschäftsergebnisse und die Marktreaktionen anschaut, dann scheint die Zukunft Google zu gehören, während Apple seine Glanzzeit hinter sich haben könnte. Sinkende iPhone-Verkaufszahlen und schrumpfende Umsätze im ersten Quartal 2016 waren ein schlechtes Zeichen. Allerdings sollte man Apple auch nicht zu früh abschreiben. Man denke nur an den enormen Cash-Bestand, den das Unternehmen angehäuft hat. Damit ließe sich einiges anstellen. Zudem hat Warren Buffett Apple gerade geadelt.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de


1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Apple: Warten auf den Befreiungsschlag | Die Börsenblogger

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*