Der Blick an die Wall Street: S&P 500 zeigt erste vorsichtige Erholungstendenzen

0

Etwas stabiler als der DAX präsentieren sich derzeit die US-Börsen. Gleichwohl befindet sich auch die Wall Street weiter im Korrekturmodus. Nachdem Anfang Februar eine erste kurze Erholung des S&P 500 im Bereich der runden 1.100er-Marke gescheitert war, korrigierte der Index in der Folge bis auf knapp 1.045 Punkte, von wo aus er sich in dieser Woche erst einmal stabilisieren konnte.

Am Widerstand bei 1.080 Punkten

Die erste kurze Erholung fand zunächst noch knapp unter der Widerstandszone bei 1.080 Zählern ihr Ende. Gestern näherte sich der Index dieser Marke aber schon wieder an. Gelingt der Sprung über dieser Hürde, ist zunächst eine weitergehende Erholung zu erwarten. Deutlich aufhellen würde sich die charttechnische Situation bei einem Anstieg über das Erholungshoch von Anfang Februar bei 1.105 Zählern.

s&p 500

Lage bleibt angespannt

Zunächst bleibt die Lage aber noch angespannt. Prallt der S&P 500 erneut in der Region um 1.080 Punkte nach unten ab, muss man auf jeden Fall einen nochmaligen Rückgang und einen Test des Jahrestiefs bei 1.045 Punkten einkalkulieren. Darunter liegt die nächste Unterstützung bereits bei 1.030 Zählern.


TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here