News Ticker

UNIQA hält Anleger bei Laune

Die Aktie des österreichischen Versicherungskonzerns UNIQA (WKN 928900) konnte sich zwar von ihren Jahrestiefs erholen. Zuletzt bewegte sich der ATX-Wert jedoch lediglich seitwärts. Trotzdem hatte das Unternehmen gute Nachrichten parat.

Das rückläufige Vorsteuerergebnis im ersten Quartal 2016 gehört nicht dazu. Dafür jedoch die Erhöhung der Dividende für 2015 auf 47 Cent, nach 42 Cent im Vorjahr. Beim aktuellen Aktienkurs ergibt sich daraus eine beeindruckende Dividendenrendite von 7,4 Prozent. Wenn es nach den Analysten geht, dürfen sich Investoren auch in den kommenden Jahren auf satte Dividendenrenditen von 7 bis 8 Prozent einstellen. Darüber hinaus versucht das Unternehmen Investoren auch mit Aktienrückkäufen glücklich zu machen.

Chart: Ariva

Chart: Ariva

UNIQA muss sich derzeit besonders anstrengen, um Anleger bei Laune zu halten. Der Konzern will sich mithilfe des größten Investitionsprogramms (rund 500 Mio. Euro in drei Jahren) in seiner Unternehmensgeschichte auf ein herausforderndes Marktumfeld einstellen. In diesem haben das Niedrigzinsumfeld, sinkende Kapitalerträge und politische Unsicherheiten in einzelnen Regionen die Versicherer ordentlich aufgeschreckt.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de


1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Börsenrückblick: Volkswagen, KUKA und die Chinesen | Meine Privaten Finanzen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*