Um 5: DAX weiter ohne klare Tendenz – OPEC weiter ohne Einigung

1
856 views
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Der Deutsche Aktienindex kennt derzeit keine Richtung. Schnäppchenjäger steigen unten kurzfristig ein und verlassen mit kurzfristigen Gewinnen schnell wieder den Markt. Insgesamt bestimmen technische Marken und reine Trading-Bewegungen den Markt. Eine richtige Aufwärtstendenz ist weiterhin nicht zu erkennen. Anleger warten auf die US-Arbeitsmarktdaten morgen, sie warten weiter auf eine Richtung.

Die Erwartungen an das Treffen der OPEC waren im Vorfeld hoch, aber man konnte sich schließlich in Wien nicht einigen. Obwohl sich einige Mitgliedsstaaten des Ölkartells dafür ausgesprochen hatten, eine Fördermengenkappung einzuführen, war am Ende wohl die Angst vor Verlusten von Marktanteilen zu groß. Denn gewiss ist: Die Ölpreise sind im Bereich von 50 Dollar pro 159-Liter-Fass schon wieder in der Nähe der Preise, die für die amerikanische Ölschieferproduktion rentabel sind.

Eine OPEC, die ihre Förderung kappt, wäre auch eine OPEC, die dann Marktanteile an die USA verlöre. Mit der Weigerung, die Förderung auf dem aktuellen Niveau einzufrieren, hat die OPEC auch zugegeben, das man nicht mehr der preisbestimmende Swing-Produzent sein kann. Das sind nun die Vereinigten Staaten.

Jochen StanzlEin Beitrag von Jochen Stanzl

Er ist Chef-Marktanalyst bei CMC Markets, Frankfurt. Davor war Jochen Stanzl über 15 Jahre bei der BoerseGo AG als Finanzmarktanalyst tätig und hat unter anderem die Portale GodmodeTrader, Jandaya und die Investment- und Analyseplattform Guidants mit aufgebaut und als erfolgreiche Kanäle in der deutschen Trading-Community etabliert. Sein analytischer Fokus liegt auf der Kombination aus technischer und fundamentaler Analyse von Währungen, Rohstoffen, Anleihen und der weltweiten Aktienmärkte.

Bildquellen: CMC Markets / dieboersenblogger.de


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here