Before the Bell: Unsicherheit über Griechenland bremst DAX, US-Futures etwas fester

0

Die Aktienmärkte warten heute gespannt auf Neuigkeiten in Sachen Griechenland. Nachdem nun keine direkten Finanzhilfen erfolgen sollen, ist weiterhin unklar ob die EU nicht doch irgendwie dem kriselnden Land beisteht. Mit politischen Unterstützungsbekundungen wird es nicht getan sein. Allerdings sollte man sich so oder so keinen Illusionen hingeben: Solange Griechenland nicht ein gehörige Maß an Eigeninitiative aufbringt, werden Hilfen von außen verpuffen. Und die jüngsten Massenproteste in Athen lassen nichts gutes erahnen. Aber nicht nur Konjunkturelles sorgt heute für Gesprächsstoff. Bei den Unternehmen wiederum stehen heute wieder einige Quartalszahlen – in Deutschland besonders aus der zweiten und dritten Reihe – auf der Agenda.

US-Futures vor Konjunkturdaten etwas fester

An der Wall Street schaut man heute gespannt auf die Konjunkturdaten. Hier stehen heute der Einzelhandelsumsatz für Januar, die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe sowie die Lagerbestandsdaten für Dezember auf der Agenda. Bei den Quartalszahlen richtet sich der Blick heute vor allem auf Technologiewerte. Am Abend nach Börsenschluss folgen hier u.a. die Software-Hersteller McAfee und RealNetworks. Derweil notieren die US-Futures fester. Der S&P500 gewinnt 0,4 Prozent, während der NASDAQ 0,1 Prozent zulegt. In Frankfurt notiert der DAX bei 5.532 Punkten praktisch unverändert.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here