Um 5: DAX springt über 10.000 Punkte – Optimismus auf Sand gebaut

1
1.321 views
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Die Anleger interpretierten die schwache Handelseröffnung des Deutschen Aktienindex heute als Einladung zum Einstieg. Ein schwacher Euro und ein stärkerer Ölpreis halfen dabei, die Stimmung für Aktien zu verbessern. Am Nachmittag beschleunigte sich der Aufwärtstrend am deutschen Aktienmarkt noch einmal, als auch die Wall Street mit Kursgewinnen in den Handel startete.

Dabei ist der Optimismus auf Sand gebaut. Es besteht weiterhin eine hohe Unsicherheit bezüglich der nächsten Schritte der amerikanischen Notenbank. Jeder fürchtet sich vor einer weiteren Zinsanhebung der Federal Reserve schon im Juni. Einige hoffen aber, dass die Fed – wenn sie an der Zinsschraube dreht – gleichzeitig sofort klarmachen wird, dass sie danach wieder eine längere Pause einlegt. So könnte die Notenbank die negativen Auswirkungen auf die Märkte abmildern. Nichtsdestotrotz bleibt für den nächsten Trend an den weltweiten Aktienmärkten der Juni mit seinen entscheidenden Terminen das Maß aller Dinge.

Jochen StanzlEin Beitrag von Jochen Stanzl

Er ist Chef-Marktanalyst bei CMC Markets, Frankfurt. Davor war Jochen Stanzl über 15 Jahre bei der BoerseGo AG als Finanzmarktanalyst tätig und hat unter anderem die Portale GodmodeTrader, Jandaya und die Investment- und Analyseplattform Guidants mit aufgebaut und als erfolgreiche Kanäle in der deutschen Trading-Community etabliert. Sein analytischer Fokus liegt auf der Kombination aus technischer und fundamentaler Analyse von Währungen, Rohstoffen, Anleihen und der weltweiten Aktienmärkte.

Bildquellen: CMC Markets / dieboersenblogger.de


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here