Wochenrückblick KW20: Die Deutsche Bank und ihre Boni, Apple und Warren Buffett

0
1.694 views
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Mal hoch, mal runter. Auf diese kurze Formel lässt sich die wegen Pfingsten verkürzte Handelswoche bringen. Selbst die Aussicht, dass die Fed von ihrem bisherigen Plan der Zinserhöhungen abkommen könnte, brachte die Anleger nicht in Wallung. Stattdessen dominierte die Zurückhaltung.

Unter den Einzelwerten stand sicherlich die Deutsche-Bank-Aktie aufgrund der Hauptversammlung am Donnerstag im Fokus. Doch ob die Ankündigungen von John Cryan wirklich Früchte tragen werden, ist noch offen. Immerhin lehnten die anwesenden Aktionäre die Extraboni für die Vorstände ab. Am Ende zeigten sich die Anleger allerdings zufrieden mit der Deutschen Bank und ihrem Management und schickten die Aktie an die DAX-Spitze.

Deutschland

Vor wenigen Tagen hieß es an dieser Stelle, ob man sich angesichts eines eigenen „Abgas-Skandals“ Sorgen um Daimler machen sollte. Aufgrund der Gewinnwarnung bei der Lkw-Sparte der Schwaben ist diese Frage umso aktueller. Allerdings sehen Analysten offenbar keinen Grund zur Beunruhigung. Mehr dazu hier.

Bildquelle: dieboersenblogger.de
Die kurze Handelswoche bot wenig Bewegung im DAX

Neben den Übernahmeaktivitäten im Chemiesektor blickt BASF derzeit vor allem auf die schwierige Konjunktur und die niedrigen Ölpreise. Allerdings scheint sich zumindest in Sachen Ölnotierungen eine Erholung abzuzeichnen. Mehr dazu hier.
Der Zahlungsabwickler Wirecard hatte bereits vorläufige Eckdaten für das erste Quartal 2016 präsentiert. Allerdings können Anleger nicht oft genug von einem guten Jahresauftakt hören. Daher legte die Wirecard-Aktie am Donnerstagvormittag deutlich zu, nachdem das TecDAX-Unternehmen endgültige Zahlen vorgelegt hatte. Unsere Einschätzung dazu hier.

International

Öl- und Gasriesen wie Royal Dutch Shell haben seit geraumer Zeit mit den niedrigen Rohstoffpreisen zu kämpfen. Eigene Sparanstrengungen und die Aussicht auf eine Preiserholung lassen jedoch insbesondere beim britisch-niederländischen Unternehmen auf ein Comeback hoffen. Mehr dazu hier.
Der Schweizer Luxusgüterkonzern Richemont konnte Investoren am Freitag mit den Zahlen zum Geschäftsjahr 2015/16 (Ende März) nicht überzeugen. Noch ärgerlicher dürfte jedoch der Umstand gewesen sein, dass auch der Start in das neue Geschäftsjahr ins Wasser gefallen ist und vorerst keine Besserung in Sicht ist. Unsere Einschätzung finden Sie hier.
Freizeit- und Touristikunternehmen sind froh, wenn die Wintersaison vorbei ist und die Buchungen für den Sommerurlaub anstehen. Schließlich ist dies die Zeit, in der viele Unternehmen, die sich auf Angebote rund um den Urlaub spezialisiert haben, den Großteil ihrer Umsätze erzielen. Auch abseits von Saisonalitäten scheint es eine gute Zeit zu sein. Unsere Einschätzung zu Carnival, TUI, Priceline und Expedia lesen Sie hier.
US-Starinvestor Carl Icahn mag nicht mehr in Apple investiert sein. Dafür hat sich nun die größte Investorenlegende unserer Zeit als Fan des Apfelunternehmens geoutet. Die Rede ist natürlich von Warren Buffett. Über seine Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway hält er 9,8 Millionen Apple-Anteile. Mehr dazu hier.

Wochenvorschau: Unternehmenstermine

In Sachen Quartalszahlen bietet die Berichtssaison nur noch vereinzelte Nachzügler. In der kommenden Woche stehen u.a. die Zahlen an von Best Buy, Hewlett Packard Enterprise (Dienstag); Costco, NetApp, Tiffany & Co (Mittwoch); Abercrombie & Fitch, Dollar General (Donnerstag); JinkoSolar (Freitag).

Wochenvorschau: Konjunkturdaten

Montag
09:30 DE Einkaufsmanagerindex Dienste (Mai)
09:30 DE Einkaufsmanagerindex verarb. Gewerbe (Mai)
10:00 EU Einkaufsmanagerindex Dienste (Mai)
10:00 EU Einkaufsmanagerindex verarb. Gewerbe (Mai)
10:00 EU Einkaufsmanagerindex Gesamt (Mai)
16:00 EU Verbrauchervertrauen (Mai)

Dienstag
08:00 DE BIP (Q1)
11:00 DE ZEW-Konjunkturerwartungen (Mai)
11:00 EU ZEW-Konjunkturerwartungen (Mai)
16:00 US Neubauverkäufe (April)

Mittwoch
08:00 DE GfK Konsumklima (Juni)
10:00 DE ifo-Geschäftsklima (Mai)
15:00 US FHFA Hauspreisindex (März)

Donnerstag
14:30 US Auftragseingang Investitionsgüter (April)
14:30 US Auftragseingang langlebige Güter (April)
16:00 US Schwebende Hausverkäufe (April)

Freitag
14:30 US BIP (Q1)
16:00 US Verbrauchervertrauen Uni Michigan (Mai)

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here