News Ticker

Um 5: DAX pendelt weiter um die 10.000 – US-Firmengewinne bleiben unter Druck

Gute Daten sind schlechte Daten – das hat der heutige Handelstag wieder eindrucksvoll gezeigt, genauer gesagt: die heutigen US-Konjunkturzahlen. Löhne und Gehälter steigen schneller, das ergibt durch die geringe Preismacht der Unternehmen einen anhaltenden Margendruck. Die Gewinne der Firmen bleiben damit unter Druck. Damit dürfte es auch dem Aktienmarkt schwer fallen, deutlich weiter anzusteigen.

Die Wahrscheinlichkeit für eine baldige Leitzinsanhebung der US-Notenbank ist durch die heutigen Daten gewachsen. Viele Anleger nehmen daher weiter Gewinne mit. Auch der Deutsche Aktienindex musste die am Morgen zurückeroberte Marke von 10.000 Punkten erneut aufgeben. Damit erhöht sich das Risiko weiter, dass der nächste Trend an der Frankfurter Börse erst einmal abwärts gerichtet ist und bleibt.

Jochen StanzlEin Beitrag von Jochen Stanzl

Er ist Chef-Marktanalyst bei CMC Markets, Frankfurt. Davor war Jochen Stanzl über 15 Jahre bei der BoerseGo AG als Finanzmarktanalyst tätig und hat unter anderem die Portale GodmodeTrader, Jandaya und die Investment- und Analyseplattform Guidants mit aufgebaut und als erfolgreiche Kanäle in der deutschen Trading-Community etabliert. Sein analytischer Fokus liegt auf der Kombination aus technischer und fundamentaler Analyse von Währungen, Rohstoffen, Anleihen und der weltweiten Aktienmärkte.

Bildquellen: CMC Markets / dieboersenblogger.de


1 Trackbacks & Pingbacks

  1. [Börsenblogger] Um 5: DAX pendelt weiter um die 10.000 – US-Firmengewinne bleiben unter Druck

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*