News Ticker

Commerzbank: Großes Potenzial

Nachdem die Commerzbank (WKN CBK100) im Geschäftsjahr 2015 erstmals seit vielen Jahren unter dem Strich wieder mehr als 1 Mrd. Euro verdienen konnte, fiel der Jahresauftakt 2016 angesichts eines Gewinnrückgangs um 52 Prozent alles andere als berauschend aus. Doch jetzt konnte das Institut wieder für deutlich bessere Schlagzeilen sorgen.

Am Dienstag feierten Investoren die vollständige Abwicklung der 100%igen Commerzbank-Tochtergesellschaft Hypothekenbank Frankfurt AG, ehemals Eurohypo. Was noch an Kreditbeständen vorhanden war, wurde auf die Muttergesellschaft übertragen. Damit hat die immer noch teilverstaatlichte Commerzbank einen weiteren Schritt aus der Krise getan. Allerdings haben die schwierigen Marktbedingungen den Erholungsbemühungen zuletzt einen Dämpfer versetzt.

Chart: Ariva

Chart: Ariva

Das heißt jedoch nicht, dass die Commerzbank-Aktie keine Chancen auf Rendite bieten würde. Die Analysten bei Société Générale trauen ihr sogar einen satten Sprung nach oben um knapp 60 Prozent (Rating: Buy“; Kursziel: 11,00 Euro) zu. Während sie die enttäuschenden Quartalszahlen zur Kenntnis genommen haben, verwiesen sie aber auch auf die viel zu niedrige Bewertung der Aktie, den Abbau von Geschäftsrisiken und die jüngst wieder aufgenommenen Dividendenzahlungen. Anleger, die daher sogar gehebelt auf steigende Kurse der Commerzbank-Aktie setzen möchten, finden das Produkt mit der WKN DG0C9U sehr interessant.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de


1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Die Börsenblogger um 12: DAX bleibt in der Gewinnzone, Commerzbank sorgt für gute Stimmung | Die Börsenblogger

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*