MorphoSys-Aktie: Der wahre Grund

0
2.255 views
Bildquelle: Pressefoto MorphoSys AG

Aufgrund hoher, durch Einmaleffekte aufgeblähter Vorjahreswerte und wachsender Forschungsausgaben hat MorphoSys (WKN 663200) für das erste Quartal 2016 deutliche Umsatzrückgänge und hohe Verluste ausgewiesen. Allerdings schmerzte eine Enttäuschung in der gemeinsamen Forschung mit dem Schweizer Pharmariesen Novartis (WKN 904278) deutlich mehr.

Dies war der Grund für die Analysten bei Goldman Sachs, das Kursziel für die im TecDAX gelistete MorphoSys-Aktie von 45,00 auf 43,00 Euro nach unten zu fahren. Das „Neutral“-Rating wurde bestätigt. Die Goldmänner berücksichtigen nicht länger die Schätzungen für den Wirkstoff Bimagrumab beim Einsatz gegen eine spezielle Muskelerkrankung, nachdem eine entsprechende Phase-III-Studie nicht fortgesetzt worden sei.

Chart: Ariva
Chart: Ariva

Die erfolglose Bimagrumab-Studie hatte die MorphoSys-Aktie zuletzt unter Druck gebracht. Eine nachhaltige Kurserholung hat immer noch nicht eingesetzt. Allerdings forscht das Unternehmen an weiteren vielversprechenden Mittel, während die jüngsten Wachstumsinvestitionen ebenfalls für einige Anlegerfantasien sorgen dürfte. Trotzdem hat es sich immer wieder gezeigt, dass Anleger auf zwischenzeitliche und teilweise heftige Kursrücksetzer gefasst sein sollten. Anleger, die gehebelt auf steigende Kurse der MorphoSys-Aktie setzen möchten, finden das Produkt mit der WKN DG0PPZ sehr interessant.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto MorphoSys AG


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here