Sanofi-Aventis – Dieses Zertifikat ist „Medizin“ für Ihr Depot

0
1.488 views

Die jüngste Korrektur am Aktienmarkt bescherte vielen Anlegern hohe Buchverluste. Es liegt in der Natur des Menschen, diese Verluste rasch ausgleichen zu wollen. Unabhängig davon ist es keine gute Strategie, ins Minus gelaufene Positionen blindlings aufzustocken. Wesentlich sinnvoller ist es, das Chance-Risiko-Verhältnis des Depots zu verbessern. Dies kann beispielsweise durch die Beimischung eines Bonuspapiers auf die Sanofi-Aventis-Aktie erreicht werden.

2009er-Zahlen dürften gut ausfallen

Der mit einem 2010er-KGV von 8 bewertete Euro-Stoxx-50-Titel ist aus meiner Sicht ein defensives Investment, mit dem Anleger auch während unsicherer Börsenzeiten ruhig schlafen können. Aktuell kommt hinzu, dass Sanofi-Aventis am kommenden Mittwoch gute Zahlen für 2009 verkünden dürfte. Schließlich laufen die Geschäfte des Unternehmen schon seit einiger Zeit sehr gut – vor allem dank der Zusatzerlöse mit einem Schweinegrippe-Inpfstoff. Diese erfreuliche Entwicklung spiegelt sich bereits in den Finanzkennzahlen für die ersten neun Monate wider. In dem letztgenannten Zeitraum stieg der Umsatz des französischen Pharmakonzerns um 7,2 Prozent auf rund 22 Milliarden Euro. Der Gewinn je Aktie kletterte überproportional um 20,5 Prozent auf 5,11 Euro, was zum Teil auf positive Wechselkurseffekte zurückzuführen ist.

Lukratives und risikoarmes Produkt

In Zukunft will Sanofi-Aventis unter anderem durch den Ausbau der Generika-Sparte und die Ausweitung des Geschäfts mit frei verkäuflichen Medikamenten das Wachstum forcieren. Darüber hinaus sollte der sukzessive steigende Impfstoffe-Absatz den Umsatz und Gewinn des Pharmagiganten nach oben treiben. Skeptische Anleger, die der Sanofi-Aventis-Aktie trotz dieser guten Aussichten in den nächsten Monaten nur eine Seitwärtsbewegung zutrauen, sollten einen Blick auf das Bonuszertifikat mit der WKN SG1 JU4 werfen. Mit diesem vom Bankkonzern Société Générale emittierten Produkt lässt sich bis zum 25. Juni 2010 eine Rendite von 9,8 Prozent erzielen, sofern der Basiswert bis einschließlich 18. Juni 2010 nie auf oder unter die 44-Euro-Marke abtaucht. Neben einer guten Chance auf einen moderaten Gewinn sprechen auch die überschaubare Restlaufzeit sowie das niedrige Aufgeld von 4,4 Prozent für das Zertifikat.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here