Die Börsenblogger um 12: DAX – Ein weiteres Strohfeuer, Deutsche Post & E.ON im Fokus

3
1.546 views
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Wieder einmal hat sich eine DAX-Erholungsrallye relativ schnell als Strohfeuer erwiesen. Das wichtigste deutsche Börsenbarometer rutscht daher am Mittwochmittag sogar wieder unter die psychologisch wichtige 10.000er-Punkte-Marke.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX -0,6% 9.987
MDAX -0,4% 20.146
TecDAX +0,1% 1.631
SDAX -0,1% 8.791
Euro Stoxx 50 -1,0% 2.950

Die Topwerte im DAX sind Deutsche Post (WKN 555200), thyssenkrupp (WKN 750000) und Deutsche Börse (WKN 581005). Die Deutsche Post überzeugte mit den jüngsten Quartalsergebnissen. Am Indexende sind die Versorger E.ON (WKN ENAG99) und RWE (WKN 703712) zu finden, nachdem E.ON Investoren nicht mit einem Sondergewinn im ersten Quartal 2016 überzeugen konnte. Dagegen konnte der Kasseler Salz- und Düngemittelhersteller K+S (WKN KSAG88) Anleger und Analysten überzeugen, obwohl er im Auftaktquartal 2016 deutliche Umsatz- und Ergebnisrückgänge verbucht hatte.

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs ist zum Mittwochmittag gestiegen. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,1394 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am Dienstagmittag auf 1,1375 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,8791 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Mittwochmittag uneinheitlich. Zuletzt war WTI mit 45,35 US-Dollar je Barrel 0,1 Prozent teurer, der Preis für die Nordseesorte Brent fiel um 0,4 Prozent auf 44,31 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte in der Gewinnzone und lag bei 1.272,23 US-Dollar je Unze (+0,5 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich vorbörslich ein schwacher Handelsauftakt ab, da sich die Futures im Minus befinden:

Dow Jones Future -0,3% 17.798
NASDAQ100-Future -0,3% 4.380
S&P500-Future -0,3% 2.072

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de


3 KOMMENTARE

  1. Hallo Börsenblogger,

    Ich lese auf Finanzseiten immer wieder den Begriff „psychologisch wichtige Marke“. Was genau bedeutet das? Und ist diese Marke nicht relativ? Vor ein paar Jahren lag sie bei 8.000 Punkten, jetzt bei 10.000. Sie ist immer in der Nähe eines Wertes, der ein bisschen über dem aktuellen Wert liegt.
    Als Langzeit-Investor brauche ich die Marke zwar nicht zwingend, interessieren würde mich die Antwort aber doch.

    Grüße,
    Markus

  2. Solche Orientierungspunkte sind an der Börse und in anderen Bereichen des Lebens wichtig. Schließlich will man nach dem Erreichen bestimmter Ziele oder dem Überqueren von Grenzen nicht wieder zurück. Wenn der DAX also einmal eine Marke (z.B. 10.000 Punkte) geknackt hat, baut sich in den Köpfen von Anlegern psychologisch eine Unterstützungszone auf. Sie muss aus charttechnischer Sicht nicht einmal besonders wichtig sein.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here