News Ticker

Die Börsenblogger um 12: DAX fällt weiter, Siemens überzeugt

Nach dem gestrigen Abrutschen unter die 10.000er-Punkte-Marke kann sich der DAX am Mittwochmittag nicht wirklich stabilisieren. Stattdessen erlebt das wichtigste deutsche Börsenbarometer weitere Kursverluste. Zumindest scheint die Euro-Aufwertung kurzfristig gestoppt zu sein.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX -0,5% 9.879
MDAX -0,6% 19.926
TecDAX -1,5% 1.591
SDAX +0,1% 8.678
Euro Stoxx 50 -0,6% 2.956

Die Topwerte im DAX sind HeidelbergCement (WKN 604700), Beiersdorf (WKN 520000) und Siemens (WKN 723610). Dabei konnte Siemens mit guten Quartalsergebnissen überzeugen. Wenig überzeugend fiel das erste Quartal 2016 für Dialog Semiconductor (WKN 927200) aus. Der Halbleiterkonzern hatte mit einem schwächeren Smartphone-Markt und Sorgen vor einem Ende des Booms beim Großkunden Apple (WKN 865985) zu kämpfen. Auch die Commerzbank (WKN CBK100) hat zu kämpfen. Dem Institut macht das Marktumfeld zu schaffen. adidas (WKN A1EWWW) kam zuletzt dagegen immer besser in Schwung.

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs ist zum Mittwochmittag gefallen. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,1486 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am Dienstagmittag auf 1,1569 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,8644 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Mittwochmittag im Plus. Zuletzt war WTI mit 43,69 US-Dollar je Barrel 0,7 Prozent teurer, der Preis für die Nordseesorte Brent stieg um 0,4 Prozent auf 45,07 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte in der Verlustzone und lag bei 1.280,78 US-Dollar je Unze (-0,4 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich vorbörslich ein schwacher Handelsauftakt ab, da sich die Futures im Minus befinden:

Dow Jones Future -0,3% 17.617
NASDAQ100-Future -0,4% 4.317
S&P500-Future -0,4% 2.049

Die Berichtssaison in den USA geht mit Schwung weiter. Highlight des Tages werden die Zahlen des Elektrowagenbauers Tesla Motors (WKN A1CX3T) sein. Anleger erhoffen sich dabei vor allem weitere Erfolgsmeldungen in Sachen automobiler Massenmarkt. Operativ wird indes seitens Analysten eine Verlustausweitung erwartet. Weitere spannende Zahlen kommen u.a. vom Bierbrauer Anheuser-Busch InBev (WKN 590932), dem Reiseportalbetreiber Priceline (WKN 766054), dem Fitnessarmbandanbieter Fitbit (WKN A14S7U), dem Automobilzulieferer Delphi Automotive (WKN A1JPLB) und der Biosupermarktkette Whole Foods Market (WKN 886391). Im Blick dürften dabei besonders die hohen Gewinnsteigerungen von Priceline und Delphi Automotive stehen.

Einen kompakten Überblick über die wichtigsten Themen der Presse- und Bloglandschaft finden Sie in unserer Presseschau.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de


1 Trackbacks & Pingbacks

  1. [Börsenblogger] Die Börsenblogger um 12: DAX fällt weiter, Siemens überzeugt

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*