K+S: Der nächste Erholungsversuch kommt…

0
1.782 views
Bildquelle: Pressebild K+S

In der kommenden Woche wird der Kasseler Salz- und Düngemittelhersteller K+S (WKN KSAG88) seinen neuesten Quartalsbericht vorlegen. Außerdem steht die Hauptversammlung an. Angesichts der jüngsten Negativschlagzeilen hält sich die Vorfreude von Anlegerseite in Grenzen. Allerdings darf nun auch wieder ein wenig gehofft werden.

Die Analysten beim Bankhaus Lampe liefern auch gleich einige Gründe dafür. Sie rechnen im weiteren Jahresverlauf mit einer Erholung der Kalipreise. Außerdem verwiesen sie auf das kanadische Legacy-Kaliwerk, das die Produktion im September aufnehmen soll. Daher haben sie ihre K+S-Gewinnschätzungen für 2016 angehoben. Zudem wurde das Kursziel für die seit einiger Zeit im MDAX gelistete K+S-Aktie von 21,00 auf 27,00 Euro nach oben geschraubt, während das Rating nun „Kaufen“ und nicht mehr nur „Halten“ lautet.

Chart: Ariva
Chart: Ariva

Am Dienstag konnte die K+S-Aktie von dem positiven Analystenkommentar nur bedingt profitieren, da sich der Gesamtmarkt sehr schwach zeigte. Bei günstigeren Marktbedingungen dürfte es jedoch den nächsten Erholungsversuch geben. Zumal sich das Unternehmen nun das niedrige Zinsumfeld längerfristig gesichert und die finanzielle Flexibilität mit der Emission von Schuldscheindarlehen über 600 Mio. Euro erhöht hat. Wer an ein baldiges Kurs-Comeback der K+S-Aktie glaubt und sogar gehebelt auf steigende Kurse setzen möchte, findet das Produkt mit der WKN VZ1G84 ganz interessant.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressebild K+S


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here