Deutsche Bank: Erst der Anfang

1
Bildquelle: dieboersenblogger.de

In einem schwachen Gesamtmarktumfeld gehörte am Donnerstag ausgerechnet die zuletzt viel gescholtene Deutsche Bank (WKN 514000) zu den Lichtblicken am deutschen Aktienmarkt. Der Branchenprimus konnte im Auftaktquartal 2016 trotz vieler Probleme auch einige positive Überraschungen präsentieren.

Immerhin gab es einen dünnen Gewinn von 236 Mio. Euro zu berichten, während die Analystenzunft einen Verlust in Aussicht gestellt hatte. Ein Ertragsrückgang im Vergleich zum Vorjahr von 22 Prozent ist dann aber doch sehr schmerzhaft. Dafür machte das Institut neben dem schwierigen Marktumfeld zu Beginn des Jahres auch die geplante Aufgabe bestimmter Geschäfte verantwortlich.

Chart: Ariva
Chart: Ariva

Auch wenn die Deutsche Bank im ersten Quartal mit dem Gewinn positiv überraschen konnte, heißt das noch längst nicht, dass nun sofort das große Comeback folgt. Der mühselige Konzernumbau und die schwierigen Marktbedingungen dürften das Kurspotenzial der Deutsche-Bank-Aktie noch eine Weile beschränken. Anleger, die jedoch mutig sind und sogar gehebelt auf steigende Kurse der Deutsche-Bank-Aktie setzen möchten, finden das Produkt mit der WKN DG0HQJ sehr interessant.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here