News Ticker

Die Börsenblogger um 12: DAX – EZB im Fokus, VW, Deutsche und Commerzbank zeigen wie es geht

Weltbewegende Neuigkeiten sind von der heutigen EZB-Sitzung nicht zu erwarten. Trotzdem wollten sich Investoren am deutschen Aktienmarkt zuvor nicht zu weit aus dem Fenster lehnen. Daher kann der DAX seine jüngsten Kurszuwächse verteidigen. Weiter nach oben geht es aber erst einmal auch nicht.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX +0,1% 10.425
MDAX -0,4% 20.568
TecDAX -0,9% 1.656
SDAX -0,1% 8.808
Euro Stoxx 50 +0,2% 3.148

Die Topwerte im DAX sind Volkswagen (WKN 766403), Deutsche Bank (WKN 514000) und Commerzbank (WKN CBK100). Die VW-Aktie profitierte von der Hoffnung auf Fortschritte im Abgas-Skandal. Schlechte Nachrichten gibt es vonseiten von MorphoSys (WKN 663200). Es geht dabei um die gemeinsame Forschung mit dem Schweizer Pharmariesen Novartis (WKN 904278). Dieser konnte wiederum seinerseits trotz starker Generika-Konkurrenz im ersten Quartal 2016 positiv überraschen. Wenig überraschend ist dagegen die Kapitalerhöhung beim Hightech-Maschinenbauer Manz (WKN A0JQ5U).

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs ist zum Donnerstagmittag gefallen. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,1291 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am gestrigen Mittwochmittag auf 1,1379 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,8788 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Donnerstagmittag im Plus. Zuletzt war WTI mit 44,14 US-Dollar je Barrel 3,7 Prozent teurer, der Preis für die Nordseesorte Brent stieg um 0,7 Prozent auf 45,76 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte in der Gewinnzone und lag bei 1.258,15 US-Dollar je Unze (1,1 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich vorbörslich ein positiver Handelsauftakt ab, da sich die Futures im Plus befinden:

Dow Jones Future +0,1% 18.046
NASDAQ100-Future +0,1% 4.536
S&P500-Future +0,1% 2.098

Einen kompakten Überblick über die wichtigsten Themen der Presse- und Bloglandschaft finden Sie in unserer Presseschau.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*