News Ticker

Infineon: Jetzt wird es besonders wichtig!

Die Infineon-Aktie (WKN 623100) gehörte am Mittwoch zu den größten DAX-Verlierern. Allerdings dürfte es sich dabei nur um eine Momentaufnahme gehandelt haben. Schließlich kann der Halbleiterhersteller mittelfristig mit einem guten Wachstumspotenzial aufwarten.

Diese Ansicht sind zum Beispiel die Analysten bei der Baader Bank. Aus Analystensicht waren es vor allem die neuesten Ankündigungen des US-Elektroautoherstellers Tesla Motors (WKN A1CX3T), die dieses Wachstumspotenzial unterstrichen hätten. Im Gegensatz dazu würden die Wechselkursentwicklungen und Zeitungsmeldungen über zusätzliche iPhone-Produktionskürzungen bei Apple (WKN 865985) kurzfristig für Gegenwind sorgen. Diese Bedenken reichten jedoch nicht aus, um die Analysten von ihrem „Buy“-Rating für die Infineon-Aktie und dem Kursziel von 15,50 Euro abzubringen.

Chart: Ariva

Chart: Ariva

Nachdem Infineon mit einer höheren Dividende, starken Umsatzzuwächsen und der erfolgreichen Übernahme des US-Halbleiterherstellers International Rectifier für gute Laune bei Anlegern gesorgt hatte, sorgte das DAX-Unternehmen mit dem Margenausblick für das zweite Quartal (Ende März) für Enttäuschung. Ein weiterer Grund, warum der Vorstellung der neuesten Quartalszahlen am 3. Mai große Bedeutung zukommt. Wer gehebelt auf steigende Kurse der Infineon-Aktie setzen möchte, findet das Produkt mit der WKN VS8U63 sehr interessant.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto  Infineon Technologies AG


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*