Briefe an die Redaktion: Wir bleiben kostenfrei!

0
673 views
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Im Redaktionsalltag von dieboersenblogger.de gibt es auch regelmäßig freundliche Leseranfragen per Email. Diese beantworten wir stets sehr gerne, stellen diese doch – ähnlich wie Kommentare – ein kostbares Feedback für unsere Arbeit dar. Heute erreichte uns nun eine Email von Claus M., der sich Sorgen um die Kostenfreiheit unserer Newsletter macht:

Hallo,
mehrere Monate lang erhielt ich Ihre tägliche Börseninformation, dann war plötzlich Ende. Auf eine neue Anmeldung von meiner Seite erfolgt keine Reaktion.
Ich möchte Ihnen nun mitteilen, daß ich an einer weiteren täglichen Zusendung sehr interessiert bin, wenn es sein muß auch kostenpflichtig, weil ihr morgenlicher und mittäglicher Informationsbrief sehr sachlich gefaßt ist – ganz im Gegensatz zu Ihren Kollegen, die vor allem daran interessiert sind, nach einigen reißerisch aufgemachten Umwegen ein Produkt verkaufen zu wollen. Letzteres ist sicherlich auch bei Ihnen gegeben – schließlich müssen Sie auch überleben – aber zumindest ist das kalkulierbar.
Teilen Sie mir also bitte mit, was Ihre tägliche Information kostet.
Mit freundlichen Grüßen

Vielen Dank für das Lob! Wir können Sie beruhigen: Wir bleiben kostenfrei!

Sowohl dieboersenblogger.de als auch unsere Newsletter erhalten Sie auch in Zukunft kostenfrei. Sollten Sie Probleme mit dem Versand des Newsletters haben können Sie uns ebenfalls gerne kontaktieren (redaktion [at] dieboersenblogger.de). Wenn Sie unsere Newsletter noch nicht kennen: Testen Sie sie hier.

Ganz neu ist im übrigen unser Quartalsmagazin EINBLICKE, auch das erhalten Sie kostenfrei: unter markteinblicke.de zum digital blättern und downloaden.

Bildquelle: dieboersenblogger.de


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here