News Ticker

Roche punktet mehrfach

Der Schweizer Pharmakonzern Roche (WKN 855167) konnte einen guten Start in das Geschäftsjahr 2016 verbuchen. Dabei spricht einiges dafür, dass es genauso gut weitergeht. Schließlich haben die Basler einige vielversprechende Medikamentenentwicklungen in der Hinterhand.

Zwischen Januar und März konnte Roche seine Umsatzerlöse um 5 Prozent auf 12,4 Mrd. CHF steigern. Besonders erfreulich: Die beiden Sparten Pharma und Diagnostics trugen in etwa zu gleichen Teilen zu diesem Wachstum bei. So richtig gut lief es erneut bei den Krebsmedikamenten, bei denen Roche seit geraumer Zeit führend ist. Darüber hinaus konnten die 2016-Jahresziele bestätigt werden. Kein Wunder. Immerhin sieht sich Roche auch bei den Zulassungsanträgen wichtiger neuer Medikamente auf Kurs.

Chart: Ariva

Chart: Ariva

Roche kann jedoch nicht nur mit der Aussicht auf zukünftiger Medikamente punkten. Die Dividenden der Schweizer können sich seit jeher mehr als nur sehen lassen. Gleichzeitig sind die Roche-Genussscheine mit einem 2017er-KGV von 15 moderat bewertet. Anleger, die sogar überproportional und schon mit kleinen Geldbeträgen von steigenden Kursen der Roche-Genussscheine profitieren möchten, könnten einen Mini Future long von Vontobel (WKN VS8S6Y) ins Auge fassen.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Roche


3 Trackbacks & Pingbacks

  1. Roche: Da kann man sich nicht beschweren... | Die Börsenblogger
  2. Roche: Da kann man sich nicht beschweren… | Die Börsenblogger . AT
  3. Roche: Es geht einfach so weiter... | Die Börsenblogger

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*