Die Börsenblogger um 12: DAX-Anleger verzichten auf Gewinnmitnahmen, Wirecard & Nordex im Fokus

0
2.638 views
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Nachdem der DAX gestern über die psychologisch wichtige 10.000er-Punkte-Marke klettern konnte, kann sich das wichtigste deutsche Börsenbarometer auch am Donnerstagmittag nach oben arbeiten. Dies ist eine sehr gute Nachricht. Schließlich setzten zuletzt nach Kurssprüngen ziemlich schnell Gewinnmitnahmen ein.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX +0,3% 10.050
MDAX -0,4% 20.444
TecDAX -0,5% 1.658
SDAX -0,3% 8.849
Euro Stoxx 50 +0,1% 3.039

Die Topwerte im DAX sind Lufthansa (WKN 823212), BASF (WKN BASF11) und Fresenius Medical Care (WKN 578580). Während sich die Anlegerstimmung in den vergangenen Tagen auf breiter Front verbessert hat, darf man sich heute beim Windturbinenhersteller Nordex (WKN A0D655) über neue Aufträge aus der Türkei freuen. Der Zahlungsabwickler Wirecard (WKN 747206) musste dagegen zur Abwechslung ein gesenktes Kursziel einstecken. Auch aus der Schweiz gibt es Neuigkeiten. Nestlé (WKN A0Q4DC) wuchs im ersten Quartal 2016 organisch um 3,9 Prozent.

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs ist zum Donnerstagmittag gefallen. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,1258 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am gestrigen Mittwochmittag auf 1,1298 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,8851 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Donnerstagmittag im Minus. Zuletzt war WTI mit 41,67 US-Dollar je Barrel 0,8 Prozent günstiger, der Preis für die Nordseesorte Brent fiel um 1,1 Prozent auf 44,05 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte in der Gewinnzone und lag bei 1.240,38 US-Dollar je Unze (+0,1 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich vorbörslich ein schwacher Handelsauftakt ab, da sich die Futures im Minus befinden:

Dow Jones Future -0,1% 17.808
NASDAQ100-Future -0,1% 4.542
S&P500-Future -0,1% 2.073

Die Banken bestimmen weiter das Bild der noch jungen Berichtssaison. Mit der Bank of America (WKN 858388) und Wells Fargo (WKN 857949) berichten vorbörslich gleich zwei wichtige US-Banken über das abgelaufene Quartal. In beiden Fällen werden allerdings Gewinnrückgänge erwartet. Ebenfalls vor Börsenstart in New York wird die Fluggesellschaft Delta Air Lines (WKN A0MQV8) Zahlen veröffentlichen. Analysten erwarten hier eine signifikante Ergebnissteigerung.

Einen kompakten Überblick über die wichtigsten Themen der Presse- und Bloglandschaft finden Sie in unserer Presseschau.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here