Apple: Große Gefahr

2
3.264 views
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Obwohl Apple (WKN 865985) zwischendurch mit der US-Justiz zu kämpfen hatte, konnte sich die Aktie in den vergangenen Wochen deutlich erholen. Zuvor hatten Anleger die Papiere des wertvollsten Unternehmens der Welt aus Sorge vor einem Ende des iPhone-Booms abgestraft. Daher kann sich das zuletzt erzielte Kursplus von knapp 20 Prozent sehen lassen.

Einerseits dürften viele Investoren zu dem Schluss gekommen sein, dass die Kursverluste der Apple-Aktie seit dem Frühjahr 2015 übertrieben ausgefallen sind. Schließlich konnte Apple in dieser Zeit einige neue Rekorde bei den Gewinnen oder Absätzen präsentieren. Ein anderer Grund für die jüngste Kurserholung liegt natürlich in dem iPhone SE. Das etwas günstigere iPhone-Modell soll die Smartphone-Absätze ankurbeln. Gleichzeit droht dem so erfolgreichen Apple-Geschäftsmodell aber ein Schlag.

Chart: Ariva
Chart: Ariva

Entscheidend für die jüngsten Geschäftserfolge und die hohe Profitabilität ist der Umstand, dass Käufer von Apple-Produkten bereit sind, einen Preisaufschlag zu bezahlen. Dieser wird für die weltweit beliebte Marke fällig. Die Analysten bei der UBS sehen nun aber die Gefahr, dass Kunden nicht länger gewillt sein könnten, diesen Preisaufschlag hinzunehmen. Zwar haben sie das „Buy“-Rating für die Apple-Aktie bestätigt. Allerdings trauen sie dem Titel derzeit nicht einmal ein Kursplus von 10 Prozent zu. Anleger, die dem Apfelkonzern deutlich mehr zutrauen und sogar gehebelt auf Kurssteigerungen der Apple-Aktie setzen möchten, finden das Hebelprodukt mit der WKN HY3Z4R ganz interessant.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de


2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here