Metro: Ein wahres Fest

0
Bildquelle: Pressefoto METRO AG

Am Mittwoch hat man es wieder einmal gut sehen können. Irgendwie stehen Börsianer auf Firmenaufspaltungen. In diesem Fall wurde dem Handelskonzern Metro (WKN 725750) applaudiert, nachdem dieser die Trennung in einen Großhandels- und Lebensmittel-Spezialisten sowie in eine Consumer Electronics-Gruppe angekündigt hatte.

Anlegern gefiel diese Ankündigung so sehr, dass sie der Metro-Aktie Kurszuwächse von mehr als 10 Prozent verschafften und diese damit natürlich an die MDAX-Spitze setzten. Die Aufspaltung soll bis Mitte 2017 umgesetzt werden. Im Zuge dessen werden zwei börsennotierte Unternehmen entstehen. Die Bereiche mit dem Groß- und Lebensmittelhandel (METRO Cash & Carry, MAKRO und dazugehörige Aktivitäten sowie Real) würden in eine neue Gesellschaft überführt, während sich Metro in Zukunft auf den Bereich Unterhaltungselektronik (Media-Saturn) konzentrieren würde.

Chart: Comdirect
Chart: Comdirect

Nicht nur Anleger, sondern auch Analysten, begrüßten die geplante Aufspaltung. Bei Bernstein Research hieß es, dass die zwei Geschäftsbereiche sehr unterschiedlich seien und es nur wenige Synergieeffekte gebe. Außerdem sei die Metro-Aktie aus Analystensicht bisher mit einem Konglomeratsabschlag gehandelt worden, der nun wegfallen sollte. Bei Morgan Stanley wertet man den Schritt ebenfalls positiv, da es zwischen dem Lebensmittel- und dem Unterhaltungselektronik-Geschäft kaum Überschneidungen gebe. Wer daher sogar gehebelt auf steigende Kurse der Metro-Aktie setzen möchte, findet das Produkt mit der WKN HU1NHA sehr interessant.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto METRO AG


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here