Um 10: DAX nach Brüsseler Anschlägen im Minus – ifo und ZEW im Fokus

1
898 views
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Die Bombenanschläge in Brüssel sorgen heute Morgen für gedrückte Stimmung auch am deutschen Aktienmarkt. Anleger, die mit den Schlagzeilen der Anschläge beschäftigt sind, müssen außerdem eine Vielzahl von Daten verarbeiten.

Sowohl der ifo- als auch der ZEW-Index könnten heute neue Impulse bringen. Der Euro handelt in Schlagweite seiner Hochs dieses Jahres. Sollten gute Daten einen neuen Euro-Anstieg auslösen, könnte das zu Kurseinbußen im DAX führen. Gute Daten würden somit schnell schlechte Daten. Aber es ist auch gut möglich, dass viele Anleger sich schon in die Osterferien verabschieden und im DAX daher Ruhe einkehrt.

Der Index konnte es gestern erneut nicht schaffen, die magische 10.000 zu überschreiten. Bleibt dieses Kaufsignal aus, besteht das Risiko, dass der Index zunächst tiefere Stände ansteuert. Bei knapp unter 9000 Punkten gibt es immer noch eine offene Kurslücke. Anleger könnten versucht sein, diese zu schließen.

Jochen StanzlEin Beitrag von Jochen Stanzl

Er ist Chef-Marktanalyst bei CMC Markets, Frankfurt. Davor war Jochen Stanzl über 15 Jahre bei der BoerseGo AG als Finanzmarktanalyst tätig und hat unter anderem die Portale GodmodeTrader, Jandaya und die Investment- und Analyseplattform Guidants mit aufgebaut und als erfolgreiche Kanäle in der deutschen Trading-Community etabliert. Sein analytischer Fokus liegt auf der Kombination aus technischer und fundamentaler Analyse von Währungen, Rohstoffen, Anleihen und der weltweiten Aktienmärkte.

Bildquellen: CMC Markets / dieboersenblogger.de


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here