Wochenrückblick KW11: Janet Yellen macht Mario Draghis Bemühungen zunichte, Barrick Gold & Co dürfen sich freuen

1
1.961 views
Bildquelle: dieboersenblogger.de

In der Vorwoche hatte sich EZB-Chef Mario Draghi so viel Mühe gegeben, Investoren an den weltweiten Finanzmärkten mit weiteren geopolitischen Lockerungsmaßnahmen zu erfreuen. Es ist ihm auch tatsächlich gelungen. Doch in dieser Woche sorgte Fed-Chefin Janet Yellen hierzulande für miese Stimmung.

Die US-Notenbank will die Leitzinsen nun noch eine ganze Weile länger niedrig halten. Das führte in dieser Woche zu einer Euro-Aufwertung gegenüber dem US-Dollar. Und das schmeckte DAX-Anlegern nicht so recht. Während sich Investoren hierzulande über die zwischenzeitliche US-Dollar-Abschwächung ärgerten, durften sich Rohstoff- und Edelmetallinvestoren freuen. Insbesondere Goldpreis-Bullen sollten Janet Yellen danken.

Obwohl in dieser Woche erneut die Notenbanken im Fokus standen, gab es auch spannende Unternehmensnachrichten. Bei früheren Anläufen, sich mit der London Stock Exchange (LSE) (WKN A0JEJF) zusammenzuschließen, ist die Deutsche Börse (WKN 581005) gescheitert. Doch jetzt ist man bei dem Börsenbetreiber wild entschlossen, eine europäische Börsenhochzeit zu organisieren. Mehr dazu hier.

Deutschland

Die Deutsche Bank (WKN 514000) kommt derzeit einfach nicht zur Ruhe. Zuerst war es ein Rekordverlust, dann kamen Spekulationen auf, dass das Institut seine Schulden nicht bedienen könnte. Jetzt machten Schlagzeilen rund um Aufsichtsratschef Paul Achleitner die Runde. Mehr dazu hier.
So schlimm kann das Jahr 2015 für die Lufthansa (WKN 823212) in finanzieller Hinsicht nicht gewesen sein. Schließlich vermeldete die Kranich-Airline trotz verschiedener Belastungen wie des Germanwings-Unglücks und Streiks deutliche Gewinnsteigerungen. Selbst eine Dividende wird gezahlt. Mehr dazu hier.
Der Mobilfunkanbieter Freenet (WKN A0Z2ZZ) ist hierzulande unter anderem als sehr attraktiver Dividendenwert bekannt. Mit einer Ausschüttung von 1,55 Euro je Aktie wird für 2015 derzeit eine Dividendenrendite von rund 5,6 Prozent erzielt. Jetzt machte das TecDAX-Unternehmen auch noch mit einer interessanten Beteiligung von sich reden. Unsere Einschätzung dazu hier.
Hugo Boss (WKN A1PHFF) hat eine ganze Reihe von Maßnahmen in die Wege geleitet, mit denen es im operativen Geschäft wieder besser laufen und verlorengegangenes Anlegervertrauen zurückgewonnen werden soll. Kurzfristig scheint dies dem Management mit einer stabilen Dividende für 2015 bereits gelungen zu sein. Mehr dazu hier.
Die Deutsche Telekom (WKN 555750) profitierte zuletzt in besonderer Weise vom Wachstum bei ihrer Mobilfunktochter T-Mobile US (WKN A1T7LU). Es ist jedoch nicht nur das US-Geschäft, das den Bonnern zuletzt viel Freude bereitete. Mehr dazu hier.

International

Es ist schon beeindruckend, welche Kursperformance die Aktie des kanadischen Goldminenbetreibers Barrick Gold (WKN 870450) in den vergangenen Wochen und Monaten auf das Börsenparkett gezaubert hat. Die Fortsetzung der lockeren Geldpolitik vonseiten der Fed sollte zusätzliches Potenzial bieten. Mehr dazu hier.
Der österreichische Ölfeldausrüster Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment (SBO) (WKN 907391) hatte Mitte Januar bereits einige wenig erfreuliche Eckdaten für das Geschäftsjahr 2015 präsentiert. Daher gab es nun bei der Vorstellung genauer Ergebnisse keine bösen Überraschungen. Mehr dazu hier.
Aus Sorge, dass das Ende des Smartphone-Booms Apple (WKN 865985) hart treffen könnte, sind Anleger in den vergangenen Monaten mit der Aktie des Apfelkonzerns hart ins Gericht gegangen. Mit einer für den 21. März angesetzten Produktpräsentation will der iPhone-Hersteller verlorengegangenes Vertrauen zurückgewinnen. Viel wichtiger ist jedoch das, was danach kommt. Unsere Einschätzung dazu finden Sie hier.

Wochenvorschau: Unternehmenstermine

In Sachen Quartalszahlen geht die Berichtssaison allmählich zu Ende. Es stehen dennoch u.a. die Zahlen an von Carnival, Clariant, Nordex, Talanx (Montag); Evotec, Fuchs Petrolub, Jenoptik, KUKA, RATIONAL, Nike, Ströer (Dienstag); CA Immobilien, comdirect, Freenet, General Mills, Jungheinrich, Leoni, Stada, zooplus (Mittwoch); Adecco, CANCOM, Continental, Credit Suisse, Drillisch, Xing (Donnerstag); Erste Group, Wienerberger (Freitag).

Wochenvorschau: Konjunkturdaten

Montag
10:00 EU Leistungsbilanzsaldo (Januar)
15:00 US Verkauf bestehender Häuser (Februar)

Dienstag
09:30 DE Einkaufsmanagerindex verarb. Gew. (März)
09:30 DE Einkaufsmanagerindex Dienste (März)
10:00 DE ifo Geschäftsklima (März)
10:00 EU Einkaufsmanagerindex verarb. Gew. (März)
10:00 EU Einkaufsmanagerindex Dienste (März)
10:00 EU Einkaufsmanagerindex Gesamt (März)
11:00 DE ZEW-Konjunkturerwartungen (März)
14:00 US FHFA Hauspreisindex (Verkäufe) (Januar)
14:45 US Markit Flash-PMI verarb. Gew. (März)

Mittwoch
15:00 US Neubauverkäufe (Februar)
16:00 EU Verbrauchervertrauen (März)

Donnerstag
08:00 DE Einfuhrpreise (Februar)
08:00 DE GfK Konsumklima (April)
10:00 EU EZB-Wirtschaftsbericht
13:30 US Auftragseingang langl. Güter (Februar)
13:30 US Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe (Vorwoche)
13:30 US Auftragseingang Investitionsgüter (Februar)
13:30 US Auslieferungen Investitionsgüter (Februar)

Freitag
13:30 US BIP (Q4)

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquellen: dieboersenblogger.de


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here