Bilfinger hat größere Probleme…

0
2.091 views
Bildquelle: Pressefoto Bilfinger SE

Nachdem sich die Bilfinger-Aktie (WKN 590900) in den vergangenen Wochen deutlich erholt zeigen konnte, folgte am gestrigen Mittwoch ein Kursrutsch um mehr als 9 Prozent. Aufgrund des schwachen Marktumfelds infolge der jüngsten Fed-Entscheidung sieht es am Donnerstag nicht wesentlich besser aus.

Zudem wird der MDAX-Wert von einem wenig aufmunternden Analystenkommentar belastet. Bei den Analysten bei HSBC verweist man auf die strategische Ungewissheit bei den Mannheimern. Außerdem seien Kurstreiber aus Analystensicht derzeit rar. Aus diesem Grund haben sie das Kursziel für die Bilfinger-Aktie von 38,00 auf 37,00 Euro nach unten gefahren, während die „Hold“-Einschätzung beibehalten wurde.

Chart: Comdirect
Chart: Comdirect

Im vergangenen Geschäftsjahr musste Bilfinger einen Verlust von 489 Mio. Euro einfahren. Angesicht der Herausforderungen, die das Unternehmen zu bewältigen hat, dürfte die gestrichene Dividende zu den geringeren Problemen gehören. Jetzt gilt es erst einmal wieder in die Spur zu finden. Wer an ein Comeback glaubt und sogar gehebelt auf steigende Kurse der Bilfinger-Aktie setzen möchte, findet das Produkt mit der WKN HU1Y9W sehr interessant. Bilfinger-Shorties setzen derweil auf das Hebelprodukt mit der WKN HY8U2Q.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Bilfinger SE


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here