Die Börsenblogger um 12: DAX – Die Freude hielt nur kurz, Lufthansa am Boden

1
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Die Freude der DAX-Anleger über die weiterhin lockere Geldpolitik der US-Notenbank Fed hielt nicht sehr lange an. Stattdessen verliert das wichtigste deutsche Börsenbarometer am Donnerstagmittag rund 2 Prozent an Wert und entfernt sich weiter von der zwischenzeitlich geknackten 10.000er-Punkte-Marke.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX -2,1% 9.774
MDAX -1,8% 19.746
TecDAX -2,5% 1.591
SDAX -0,8% 8.592
Euro Stoxx 50 -2,2% 2.995

Die Topwerte im DAX sind HeidelbergCement (WKN 604700), thyssenkrupp (WKN 750000) und Deutsche Post (WKN 555200). Mit Abstand größter DAX-Verlierer ist dagegen Lufthansa (WKN 823212). Die Kranich-Airline hatte mit dem 2016er-Ausblick enttäuscht. Beim kanadischen Goldminenbetreiber Barrick Gold (WKN 870450) freut man sich dagegen über die Fed-Politik. Für lange Gesichter sorgen beim österreichischen Ölfeldausrüster Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment (SBO) (WKN 907391) die niedrigen Ölpreise.

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs ist zum Donnerstagmittag aufgrund der Aussicht auf eine anhaltend lockere Geldpolitik der Fed gestiegen. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,1341 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am gestrigen Mittwochmittag auf 1,1064 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,9038 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Donnerstagmittag im Plus. Zuletzt war WTI mit 40,64 US-Dollar je Barrel 1,4 Prozent teurer, der Preis für die Nordseesorte Brent stieg um 1,5 Prozent auf 40,90 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte in der Gewinnzone und lag bei 1.270,08 US-Dollar je Unze (+0,8 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich heute ein schwacher Handelsauftakt ab, da sich die Futures im Minus befinden:

Dow Jones Future -0,3% 17.278
NASDAQ100-Future -0,4% 4.378
S&P500-Future -0,3% 2.020

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here