Barrick Gold: Fed liefert Steilvorlage

1
Bildquelle: Pressefoto Deutsche Bundesbank

Es ist schon beeindruckend, welche Kursperformance die Aktie des kanadischen Goldminenbetreibers Barrick Gold (WKN 870450) in den vergangenen Wochen und Monaten auf das Börsenparkett gezaubert hat. Das Jahr 2015 hatten die Papiere in New York bei 7,40 US-Dollar beendet. Jetzt liegt der Kurs bei 15,20 US-Dollar.

Die gestrige Entscheidung der US-Notenbank Fed, die Leitzinsen erst einmal nicht weiter zu erhöhen, hat den Aktienkurs weiter beflügelt. Dabei griffen bereits am Mittwochabend die üblichen Mechanismen. Die Aussicht auf eine anhaltend lockere Geldpolitik der Fed schwächte den US-Dollar und stärkte entsprechend Edelmetalle- und Rohstoffe. Und so etwas kommt natürlich auch denjenigen zugute, die das gelbe Edelmetall aus der Erde holen.

Chart: Comdirect
Chart: Comdirect

Bleibt nur die Frage, was mit der Barrick-Gold-Aktie passiert, wenn Janet Yellen & Co sich dazu entschließen, die US-Zinswende weiter zu verfolgen. Schließlich sind schon für 2016 weitere Zinserhöhungen geplant. Bis es so weit ist, spricht jedoch nichts dagegen, von steigenden Aktienkursen bei Edelmetall- und Rohstoffwerten zu profitieren. Spekulanten, die überproportional von einer Erholung der Barrick-Gold-Aktie profitieren möchten, setzen auf das Hebelprodukt mit der WKN VS8T1M.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Deutsche Bundesbank


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here