News Ticker

Bilfinger: Jetzt auch das noch…

Bilfinger (WKN 590900) hat am Mittwoch eindrucksvoll gezeigt, wie eine Erholungsrallye schnellstmöglich abgewürgt werden kann. Nachdem die Aktie in wenigen Wochen rund 25 Prozent an Wert zulegen konnte, sorgte die für 2015 gestrichene Ausschüttung nun für satte Kursverluste.

Im vergangenen Geschäftsjahr musste das MDAX-Unternehmen einen Verlust von 489 Mio. Euro einfahren. Zudem sorgten laufende und anstehende Restrukturierungsmaßnahmen für deutliche Mittelabflusses. In einer solch schwierigen Phase, in der der Dienstleistungskonzern steckt, muss man sein Geld zusammenhalten. Zumal das Management mit dem Ausblick nicht gerade für Euphorie gesorgt hat.

Chart: Comdirect

Chart: Comdirect

Im Geschäftsfeld Industrial kämpfen die Mannheimer weiterhin mit dem niedrigen Ölpreis-Niveau. Dagegen können sie im Bereich Building & Facility von einem hohen Auftragsbestand zehren. Konzernweit soll die Leistung im Geschäftsjahr 2016 jedoch deutlich geringer als im Vorjahr ausfallen. Immerhin sollen sich auf der Ergebnisseite weitere Erfolge der Einsparbemühungen zeigen. Von einem Turnaround ist Bilfinger jedoch weit entfernt. Vielmehr sieht das Management 2016 als Übergangsjahr.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Bilfinger SE


1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Bilfinger hat größere Probleme... | Die Börsenblogger

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*