Schlussgong: Münchener Rück – Warren Buffett schlägt schon wieder zu

1

Die Aktienmärkte präsentieren sich heute stabil. Die meisten europäischen Indizes schlossen im Plus. Auch an der Wall Street gibt es zu Handelsbeginn leichte Gewinne.

Rückenwind liefern gute Konjunkturdaten und eine Serie von erfreulichen Quartalszahlen (Apple, Texas Instruments, Siemens). Nach dem Fehlstart mit den schlechten Alcoa-Zahlen überraschen jetzt immer mehr Unternehmen positiv.

Buffett ist jetzt zweitgrößter Aktionär der Münchener Rück

Für die Überraschung des Tages sorgte aber wieder einmal Warren Buffett. Der Milliardär und „König der Value-Investoren“ hat zum ersten Mal ein größeres Aktien-Paket eines DAX-Konzerns aufgekauft.

Wie der Versicherungskonzern Münchener Rück heute meldet, hat Warren Buffett Mitte Januar die Meldeschwelle von 3% übertroffen und besitzt jetzt 3,045% der Aktien. Damit ist Buffett jetzt zweitgrößter Aktionär des Weltmarktführers. Nur der Vermögensverwalter Blackrock hält noch mehr Münchener Rück-Aktien.

Beteiligungen an den drei Weltmarktführern

Interessant: Buffett hat sich ein Rückversicherungsimperium aufgebaut. Die General Re gehört schon lange zu Buffetts Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway. Mitten in der Finanzkrise ist Buffett vor fast genau zwei Jahren bei der Swiss Re eingestiegen. Jetzt folgt also auch noch die Aufstockung bei der Münchener Rück (Buffett besass schon vorher eine Mini-Beteiligung von deutlich unter 1%).

Buffett ist damit an den drei weltweit größten Rückversicherungsgesellschaften beteiligt. Spannend ist jetzt die Frage, ob der US-Investor die Branche einfach nur für sehr gewinnträchtig hält und darum unterschiedliche Beteiligungen „sammelt“, oder ob Buffett auch strategische Ziele verfolgt. Eine engere Zusammenarbeit der drei Versicherungskonzerne dürfte allerdings aus Wettbewerbsgründen nicht einfach sein.

Anfang Mai werde ich wieder zur Berkshire-Versammlung nach Omaha reisen. Dort werden seine jüngsten Käufe, sei es die Eisenbahngesellschaft Burlington oder auch der Teileinstieg bei der Münchener Rück, sicherlich heiss diskutiert werden. Das wird wieder ein Höhepunkt des Börsenjahres.

Buffett hat ein „Schnäppchen“ gefunden

Unabhängig von der Frage, welches strategisches Ziel Buffett verfolgt, macht der Kauf der Münchener-Rück-Aktien auf dem aktuellen Niveau absolut Sinn. Buffett kauft eine grundsolide Aktie, die nur mit dem achtfachen Jahresgewinn bewertet wird und sogar knapp unter dem Buchwert notiert. Eine Dividenden-Rendite von rund 5% ist in dieser Phase der Mini-Zinsen auch nicht zu verachten.


1 KOMMENTAR

  1. […] hatte der Warren Buffett weit unter 1 % der Aktien des Unternehmens gehalten. Mit dem Investment jetzt hat er 3,04% der MünchnerRück Aktien und ist zweigrößter Anteilseigner des Unternehmens. Lesezeichen Diese Icons verzweigen auf […]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here