News Ticker

Commerzbank, Deutsche Bank und Wirecard: Diese Aktien stehen bei uns Deutschen auf der Kaufliste

Das ist schön zu sehen – trotz (oder genau wegen) eines schwachen Jahresstarts im DAX (WKN 846900) kaufen Anleger weiter zu. Vor allem Aktien einer Branche sind beliebt.

Wir wissen es alle. Der Blick auf den Chart zeigt es zudem klar auf. Der DAX hat zum Jahresstart rund 2.000 Punkte verloren – die Privatanleger bleiben dennoch weiterhin positiv gestimmt. Denn viele Anleger nutzten augenscheinlich das Tief des DAX im Februar bei rund 8.800 Zählern für günstige Zukäufe. Und auch insgesamt ist die Kauflaune hoch – das zeigt der aktuelle comdirect Brokerage Index, der mit 110,0 Punkten gegenüber dem Vormonat noch einmal leicht angestiegen ist (Januar: 109,4 Punkte). „Neben den Möglichkeiten für einen günstigen Einstieg befeuert bei Aktien derzeit auch die Aussicht auf eine starke Dividendensaison die Kauflust der Anleger“, sagt Stefan Wolf, Produktmanager Trading bei comdirect.

Brokerageindex201602

Unter den meistgekauften Aktien befanden sich Finanztitel wie Commerzbank, Deutsche Bank und Wirecard sowie besonders dividendenstarke Titel wie Daimler und Allianz. „Die Commerzbank-Aktie ist wieder auf Erholungskurs: Nach der Ankündigung des erzielten Milliardengewinns sowie der nach Jahren erstmaligen Ausschüttung einer Dividende, stieg die Aktie auch in der Gunst der Privatanleger“, so Wolf. Auf der Verkaufsliste standen ebenfalls Daimler, Commerzbank und Deutsche Bank – jedoch überwog die Anzahl der Käufe die Verkäufe um ein dreifaches. Darüber hinaus befanden sich die VW-Aktien als auch die Titel von Barrick Gold unter den Top-Verkäufen. „Barrick Gold hat im Februar mit einem Plus von über 30 Prozent gut performt – viele Anleger haben das für Gewinnmitnahmen genutzt“, sagt Wolf.

Quelle: dieboersenblogger.de/ comdirect


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*