adidas kann sich doppelt freuen

0
Bildquelle: dieboersenblogger.de

In einem schwachen Gesamtmarktumfeld konnte sich die adidas-Aktie (WKN A1EWWW) am Montag relativ gut behaupten. Die Papiere von Europas größtem Sportartikelhersteller gehörten zu den wenigen DAX-Titeln, die wenigstens leichte Kursgewinne zu verzeichnen hatten.

Dabei haben die Herzogenauracher in den vergangenen Tagen für einen positiven Nachrichtenfluss sorgen können. Die Aktie sprang sogar auf ein neues Allzeithoch. Trotzdem sehen die Analysten bei der DZ Bank noch deutliches Kurspotenzial. Deshalb haben sie das Rating für die adidas-Aktie von „Halten“ auf „Kaufen“ geändert, während das Kursziel von 95,00 auf 113,00 Euro nach oben geschraubt wurde. Besonders erfreulich aus Analystensicht: Bei den Problemfeldern der vergangenen zwei Jahre, wie etwa im Golf- und im Russlandgeschäft, seien erhebliche Fortschritte gemacht worden.

Chart: Comdirect
Chart: Comdirect

Neben den Fortschritten bei früheren Problemfeldern kann sich adidas in diesem Jahr mit der Fußball-EM und Olympia auch auf gleich zwei Sport-Großereignisse freuen. Alternativ zu einer Direktanlage bietet sich daher auch ein Mini Future long auf die adidas-Aktie (WKN VS5UW0) an.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here