News Ticker

DAX: Reaktionshoch von Ende Januar erreicht

TraderdailyvideoNach dem sehr schwachen Jahresauftakt 2016, konnte der zur Freude der Anleger am deutschen Aktienmarkt in den vergangenen Wochen eine erfreuliche Entwicklung verbuchen. Allerdings sind die Analysten der DZ BANK der Ansicht, dass das kurzfristige Kurspotenzial inzwischen erschöpft sein sollte. Das Barometer müsste also erst einmal neuen Anlauf nehmen. Konkret heißt es in der heutigen Analyse:

„Insgesamt ändert sich unsere charttechnische Gesamteinschätzung nicht: Mit dem Erreichen der 9.900 Punkte-Marke schöpfte der DAX auch noch den „letzten Rest“ unseres kurzfristigen Zielbereichs um 9.865/9.900 Punkte aus. Dort besteht ein als recht stark einzustufender Widerstand, da es sich um das Reaktionshoch von Ende Januar handelt…“

Eine ausführliche DAX-Videoanalyse der DZ Bank-Analysten finden Sie auf eniteo.de.

Bildquelle: dieboersenblogger.de


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*