Wienerberger trotzt der Konjunktur

0
Bildquelle: Pressebild Wienerberger

2015 war für den österreichischen Ziegelhersteller Wienerberger (WKN 852894) das beste Jahr seit der Finanzkrise. Umsatz auf Rekordhoch, Ergebnisse erneut verbessert und eine deutliche Dividendenerhöhung. Das spricht für sich. Allerdings wird 2016 kein einfaches Jahr für das ATX-Unternehmen.

Weltweit sind derzeit Konjunktursorgen zu vernehmen, was der Bautätigkeit und damit letztlich auch dem Geschäft des weltgrößten Ziegelherstellers nicht besonders gut tun sollte. Die Citigroup-Analysten haben somit aufgrund fehlender klarerer Zeichen für eine merkliche Erholung der Stimmung im europäischen Bausektor ihr „Neutral“-Rating für die Wienerberger-Aktie bestätigt. Das Kursziel wurde zwar von 15,90 auf 16,50 Euro leicht angehoben. Allerdings haben sie damit lediglich der jüngsten Kurserholung Rechnung getragen.

Chart: Comdirect
Chart: Comdirect

Seit ihrem Jahrestief bei rund 12 Euro ist die Wienerberger-Aktie in den vergangenen Wochen regelrecht in die Höhe geschossen. Die allgemeinen Marktunsicherheiten und die schwierige Konjunktur dürften jedoch das Kurspotenzial begrenzen.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressebild Wienerberger


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here