update software – für Kursfantasie ist gesorgt!

2

Bei der update software könnten bald positive News den Aktienkurs nach oben treiben. Denn am kommenden Donnerstag wird der Anbieter von Software für das Kundenbeziehungsmanagement nicht nur die Zahlen für 2009, sondern auch Hintergrundinformationen zu einem neuen Produkt verkünden. Darüber hinaus gibt es Gerüchte, gemäß denen eine Änderung der Unternehmensstrategie bevorsteht.

Produkte glänzen mit Kostenvorteilen

In der Vergangenheit erhielt die update software AG mehrere Auszeichnungen für ihre leistungsstarken CRM-Softwarelösungen. Kein Wunder, lassen sich damit doch Kundenbeziehungs-Prozesse sehr einfach und effizient managen. Obendrein punkten die Produkte der Österreicher mit Kostenvorteilen im Vergleich zur CRM-Software von Oracle und SAP. Hochinteressant: Finanzchefin Monika Fiala zufolge wird die Angebotspalette von update software durch die neue Software noch attraktiver.
[ad#Google Adsense XL-links]

Sparprogramm zahlt sich aus

Auf die Auswirkungen der Wirtschaftkrise reagierte update software im zurückliegenden Jahr mit der Umsetzung von Sparmaßnahmen. Infolgedessen verringerten sich die Kosten des Softwareunternehmens von 8,3 Millionen Euro zweiten Quartal 2009 auf 7,0 Millionen Euro im den Monaten Juli bis August. Das gesenkte Kostenniveau will das Unternehmen mittelfristig halten.

Gute Wachstumsaussichten und eine solide Bilanz

Analystenschätzungen zufolge wird update software im laufenden Fiskaljahr einen Gewinn je Aktie von 0,18 Euro erzielen. Basierend auf dieser Prognose errechnet sich ein 2010er-KGV von 14. Somit ist bewertungstechnisch alles im grünen Bereich, zumal das Unternehmen in den kommenden Jahren kräftig wachsen dürfte. Hinzu kommt, dass derzeit etwa 90 Prozent der Marktkapitalisierung durch Eigenkapital abgedeckt sind und diese Gesellschaft über circa elf Millionen Euro Cash verfügt.

Mutige Naturen greifen jetzt zu!

Jüngst ist die update-software-Aktie über die 200-Tage-Linie bei 2,44 Euro ausgebrochen. Kurzfristig könnte der Kurs aus meiner Sicht noch um etwa zehn Prozent steigen, falls das Unternehmen die Teilnehmer der Pressekonferenz am Donnerstag positiv überraschen sollte. Risikofreudige Anleger bauen daher auf dem aktuellen Kursniveau eine kleine Position auf.


TEILEN

2 KOMMENTARE

  1. Sehr schönes Ergebnis für update. Solche Nachrichten freuen vor allem das Drittel der Belegschaft,welches im letzten Jahr bei update im Rahmen der Kurspflege gekündigt worden ist. Schrumpfen also um zu wachsen? Vielleicht fragen Sie auch mal nach, was aus der ein oder anderen Invesition der jüngeren Vergangenheit geworden ist.

  2. Sehr geehrter Herr Meinke,

    infolge der Auswirkungen der Wirtschaftskrise mussten zahlreiche Unternehmen Mitarbeiter entlassen. Daher sollte man aus meiner Sicht dem Management der update software AG keinen Vorwurf wegen des Personalabbaus machen.

    Mit der Umstellung des Geschäftsmodells auf „Software as a Service“ verfolgt der CRM-Software-Anbieter eine vielversprechende Strategie. Diese wird sich allerdings erst ab 2011 auszahlen – und zwar in einer deutlichen Verringerung der Ergebnis-Volatilität.

    Ein Wermutstropfen ist, dass die update software AG das Fiskaljahr 2010 lediglich mit einem ausgeglichenen EBIT abschließen wird. Dieser Sachverhalt war der Auslöser für den jüngsten Kursrutsch der Aktie.

    Freundliche Grüße
    Martin Münzenmayer

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here