adidas mit Kaufsignal

2
2.797 views
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Der Sportartikelhersteller adidas (WKN A1EWWW) konnte zuletzt mit einigen Überraschungen aufwarten. Neben einem unerwarteten Führungswechsel sorgte auch der aktuelle adidas-Chef Herbert Hainer für Furore als er die Prognose für das laufende Geschäftsjahr anhob. Dem Kurs tat dies gut, weshalb die adidas-Aktie aus Sicht der Point & Figure Charttechnik derzeit kaufenswert ist.

Der Chart der adidas-Aktie befindet sich in einem langfristigen Aufwärtstrend (Punkt 1), der aktuell durch höhere Hochs und höhere Tiefs gekennzeichnet ist. Durch Ausbruch über das Doppeltop bei 75 Euro hinaus wurde ein Kaufsignal generiert (Punkt 2), das durch die Kaufsignale bei 95 (Punkt 3) und bei 98 Euro (Punkt 4) bestätigt wurde.

Abb.: Adidas AG Point & Figure Chart (P&F) – Quelle: MarketMaker und eigene Markierungen
Abb.: Adidas AG Point & Figure Chart (P&F) – Quelle: MarketMaker und eigene Markierungen

Als Kursziel ergibt die vertikale Methode 161 Euro, was einem Kurspotenzial von rund 60 Prozent entspricht.

Abb.: Adidas AG Linienchart – Quelle: MarketMaker und eigene Markierungen
Abb.: Adidas AG Linienchart – Quelle: MarketMaker und eigene Markierungen

PP_VS5UW0_20160226Das Kaufsignal mitsamt Kursziel bleibt bis zu Kursen oberhalb von 84 Euro gültig, weshalb dieser Bereich sich auch für eine Stop-Loss-Order eignen würde. Einen Trendbruch erfährt die Aktie Unterschreiten der Hausse-Linie (Punkt 1) bei Kursen unter 72 Euro.

Alternativ zu einer Direktanlage bietet sich auch ein MiniFuture long auf die adidas-Aktie (WKN VS5UW0) an. Das Stop-Loss ist hier ebenfalls zu beachten.

Ein Beitrag von Winfried Kronenberg

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de


2 KOMMENTARE

  1. […] Aus charttechnischer Sicht ist die Aktie von Europas größtem Sportartikelhersteller derzeit ohnehin kaufenswert. Zudem werfen wichtige Sportereignisse wie die Fußball-Europameisterschaft und Olympia in diesem Jahr ihre Schatten voraus. Und jetzt konnten die Herzogenauracher ihren Erholungskurs in 2015 bestätigen und für das Geschäftsjahr 2016 zweistellige Umsatz- und Gewinnsteigerungen in Aussicht stellen. […]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here