News Ticker

Die Börsenblogger um 12: DAX schießt in die Höhe, BASF im Fokus

Wieder einmal ein herrlicher Börsentag. Nachdem der DAX bereits gestern deutlich zulegen konnte, schießt das wichtigste deutsche Börsenbarometer am Freitagmittag noch einmal um mehr als 2 Prozent in die Höhe und überquert sogar die Marke von 9.500 Punkten.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX +2,2% 9.537
MDAX +1,6% 19.328
TecDAX +1,0% 1.605
SDAX +0,9% 8.252
Euro Stoxx 50 +2,3% 2.943

Die Topwerte im DAX sind Volkswagen (WKN 766403), K+S (WKN KSAG88) und BMW (WKN 519000). Nachrichten gibt es heute unter anderem vonseiten von BASF (WKN BASF11). Der weltgrößte Chemiekonzern hatte 2015 mit den niedrigen Ölpreisen und den weltweiten Konjunktursorgen zu kämpfen. Der Hamburger Windturbinenhersteller Nordex (WKN A0D655) konnte dagegen für erfreulichere Nachrichten sorgen. Im Gegensatz zur Deutschen Bank (WKN 514000) hatte dies zuletzt auch die Commerzbank (WKN CBK100) geschafft.

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs ist zum Freitagmittag gefallen. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,1016 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am gestrigen Donnerstagmittag auf 1,1027 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,9069 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Freitagmittag im Plus. Zuletzt war WTI mit 33,71 US-Dollar je Barrel 2,1 Prozent teurer, der Preis für die Nordseesorte Brent stieg um 2,3 Prozent auf 36,31 US-Dollar je Barrel. Dabei bleibt die Ölpreisentwicklung von größter Wichtigkeit für die weltweiten Finanzmärkte. Der Goldpreis notierte in der Verlustzone und lag bei 1.231,23 US-Dollar je Unze (-1,2 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich heute ein positiver Handelsauftakt ab, da sich die Futures im Plus befinden:

Dow Jones Future +0,8% 16.799
NASDAQ100-Future +1,0% 4.285
S&P500-Future +0,8% 1.966

Einen kompakten Überblick über die wichtigsten Themen der Presse- und Bloglandschaft finden Sie in unserer Presseschau.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*